Hochschule Bremerhaven bei Nacht des Wissens in Hamburg

Plakat Nacht des Wissens Hamburg
Plakat Nacht des Wissens Hamburg
Quelle: Hochschule Bremerhaven

Mit attraktiven Mitmachaktionen, Exponaten, Vorträgen und Informationsständen sind die Bremer Hochschulen bei der Hamburger Nacht des Wissens. Am Samstag, den 7. November erwarten die Besucher von 17 bis 24 Uhr im Ostflügel des Hauptgebäudes der Hamburger Universität an der Edmund-Siemens-Allee „EdVaRD“ und Co. Wie der kleine Tauchroboter der Hochschule Bremerhaven von Studierenden entwickelt wurde, erfahren Interessierte am Gemeinschaftsstand der Hochschulen im Lande Bremen im Raum 221 direkt aus erster Hand. Darüber hinaus stellt die fk-wind:, das Institut für Windenergie der Hochschule Bremerhaven, aktuelle Forschungsaktivitäten im Bereich Beanspruchungsmessung von Rotorblättern vor.

Mehr als 60 Hochschulen, Forschungsinstitute und andere wissenschaftliche Einrichtungen aus Norddeutschland präsentieren sich bei der Nacht des Wissens. So zeigt die Universität Bremen unter anderem ein Virtual Reality-Labor, in dem ausprobiert werden kann, ob Menschen sich auch in virtuellen Räumen orientieren können, die in der realen Welt unmöglich sind. Die Hochschule Bremen stellt in einer Indoor-Flugshow ein biologisch inspiriertes Kleinflugobjekt vor und das Technologiezentrum Informatik an der Universität Bremen präsentiert „Hot Wire“, den Praxistest für Wearable Computing-Technologie. Mobile IT-Lösungen, die für viele Tätigkeiten als Arbeitserleichterung oder -verbesserung einsetzbar sind.

Alle Veranstaltungen sind für Besucher kostenfrei.

Detaillierte Informationen zum Veranstaltungsprogramm gibt es unter www.nachtdeswissens.hamburg.de.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht