IMARE nimmt Fahrt auf - Gesellschafter bestätigen erfolgreichen Start

Seit sieben Monaten ist das Institut für Marine Ressourcen (IMARE) nun selbständig und firmiert als gemeinnützige GmbH. "Eine Phase, in der es galt, die gesamte Verwaltungsstruktur aufzubauen und gleichzeitig viele neue Projekte auf den Weg zu bringen", berichtet Institutsleiter Prof. Dr. Oliver Zielinski. Ein gelungener Start, den Prof. Dr. Josef Stockemer, Rektor der Hochschule Bremerhaven, besonders freut - ist die Hochschule Bremerhaven auch Gesellschafter des IMARE. Bei der Gesellschafterversammlung attestierte auch Carl Othmer, Staatsrat der Wissenschaftssenatorin, dem IMARE den erfolgreichen Beginn. Dr. Heike Wolke. Verwaltungsdirektorin des AWI, und Prof. Dr. Josef Stockemer, Rektor der Hochschule Bremerhaven, unterstrichen zudem die gute Zusammenarbeit und die Synergien in Forschung und Lehre.

Ein weiteres Thema der Gesellschafterversammlung waren die Planungen für das Zentrum für Aquakulturforschung (ZAF), die vom stellvertretenden Institutsleiter, Prof. Dr. Bela Buck, vorgestellt wurden. Die BIS-Bremerhaven wird das in seiner Art deutschlandweit einzigartige ZAF im Rahmen des Konjunkturpaketes II errichten und IMARE wird als Betreiber hier neue Methoden der Aufzucht von aquatischen Organismen erforschen. „Eine hervorragende Ergänzung der Forschungs- und Entwicklungsbedingungen für die Einrichtungen und Unternehmen im Land Bremen“ freut sich Prof. Buck und kann sich dabei der Unterstützung der Gesellschafter sicher sein.

Zurück zur Übersicht