„Interkontinentale Logistik- und Transportnetzwerke“ im Fokus der TWLogistik 2009 – Jetzt anmelden

Globalisierung, Internationalisierung und Weltmarkt – diese Megatrends werfen in der Logistik immer wieder neue Fragen auf. Die Anforderungen an die Gestaltung der Lieferketten werden komplexer, die rechtlichen und fiskalischen Rahmenbedingungen unübersichtlicher. „Interkontinentale Logistik- und Transportnetzwerke“ stehen daher am Donnerstag und Freitag, den 12. bis 13. November im Mittelpunkt der TWLogistik 2009. Der Verein der Wirtschaftsingenieure für Transportwesen (VdWT)hat auch in diesem Jahr wieder namhafte Referenten ins Theater im Fischereihafen (TIF) in Bremerhaven geholt, die vor allem der Frage „Sind die Netzwerke beherrschbar und zuverlässig für die SCM von Industrie und Handel?“ auf den Grund gehen. Alle Interessierten sind herzlich willkommen, eine Anmeldung für den Kongress ist möglich unter www.vdwt.de.

Auftakt der Veranstaltung bildet am Donnerstag, den 12. November, „i2B meets TWLogistik“, zu der der VdWT und das Business-Netzwerk i2B Bremen/Bremerhaven ab 19 Uhr im TiF einladen. Weiter geht es am Freitag um 9.30 Uhr mit der offiziellen Eröffnung durch den 1. Vorsitzenden des VdWT, Gerd Jehkul, und einem Grußwort von Prof. Dr. Josef Stockemer, Rektor der Hochschule Bremerhaven. Im Anschluss werden Experten internationaler Unternehmen in ihren Vorträgen darlegen, mit welchen Konzepten sie den Herausforderungen an komplexe Transport- und Logistiknetzwerke erfolgreich begegnen. Auf der Rednerliste stehen u.a. Harald Hemming (Kühne + Nagel Management AG), Dr. Bernd-Rüdiger Pahnke (Schenker Deutschland AG) und Stefan Brunner (CEVA Logistics). Bei einer Podiumsdiskussion haben die Teilnehmer die Gelegenheit, ihre Fragen und Anmerkungen mit den Referenten zu erörtern.

Rund 150 Gäste aus den Bereichen Industrie, Transport/Logistik sowie Forschung und Lehre werden zur 26. TWLogistik erwartet. Die Teilnahme an dem Kongress ist für VdWT-Mitglieder und Erstsemester kostenfrei, Studierende zahlen 15 Euro, Nichtmitglieder 180 Euro. Das genaue Programm sowie die Anmeldeformulare gibt es unter unter www.vdwt.de.

Zurück zur Übersicht