Klimaforscher Prof. Peter Lemke am 5. Juni beim Gästeabend des Fördervereins der Hochschule

In der Arktis schmilzt das Eis - und das immer schneller. Der Klimawandel ist mittlerweile zu einer der größten Herausforderungen für Wirtschaft, Wissenschaft und Politik geworden. Daher stellt der Verein zur Förderung der Hochschule Bremerhaven e.V. das Thema in den Fokus des diesjährigen Gästeabends am Freitag, den 5. Juni. Der international renommierte Klimaforscher Prof. Dr. Peter Lemke wird im Historischen Museum Bremerhaven über die aktuellen Entwicklungen sprechen. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Beginn ist um 18.30 Uhr.


Lemke ist Leiter des Forschungsbereichs Klimawissenschaften am Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung Bremerhaven, und hat führend am Klimabericht des UN-Umweltbeirats IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) mitgearbeitet. In seinem Vortrag „Die Erwärmung der Erde ist erwiesen – was tun?“ zeigt der Wissenschaftler auf, welches Handeln angesichts der dramatischen Klimaveränderungen nun weltweit gefordert ist.

Neben dem bekannten Klimaforscher wird auch der wissenschaftliche Nachwuchs der Hochschule Bremerhaven beim Gästeabend auf der Bühne stehen. Drei Absolventen, die in ihren Abschlussarbeiten besondere wissenschaftliche Leistungen erbracht haben, werden mit dem Förderpreis 2008 ausgezeichnet. Zehn Ehemalige haben sich um die mit insgesamt 2600 Euro dotierte Auszeichnung des Fördervereins beworben. Bei der feierlichen Preisverleihung wird sich nun zeigen, wer von ihnen das Rennen gemacht hat. Weitere Informationen zum Gästeabend und zum Förderverein gibt es unter
www.hs-bremerhaven.de/Verein_zur_Foerderung_der_Hochschule_Bremerhaven_e.V._2.html

Zurück zur Übersicht