„Muss Bremen umziehen“ - Ausstellung im Bremer Haus der Wissenschaft ab 20. August

Was bedeutet Klimaveränderung global und für Bremen? Kann ein weiterer Meeresspiegelanstieg der Stadt gefährlich werden? Und welche Lösungsansätze bietet die Bremer Forschung? Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigt sich vom 20. August bis zum 5. November die Ausstellung im Wissenschaftsjahr 2009 "Forschungsexpedition Deutschland" im Haus der Wissenschaft, an der die Hochschule Bremerhaven maßgeblich beteiligt ist.

Darüber hinaus prägen die Ausstellung Exponate des Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie, des Zentrums für Marine Umweltwissenschaften, des Zentrums für Marine Tropenökologie, der Jacobs University Bremen, des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung Bremerhaven, des Instituts für Umweltphysik, der
Universität Bremen und der Bremischen Deichverbände.

Eröffnet wird die Ausstellung am Donnerstag, den 20. August um 16 Uhr. Begrüßen werden die Gäste Prof. Dr. Gerold Wefer, Vorstandsvorsitzender des Hauses der Wissenschaft, Direktor des Zentrums für Marine Umweltwissenschaften und Dr. Heiko Staroßom, Vorstand der Sparkasse Bremen sowie Prof. Dr. Peter Lemke, Leiter des Fachbereichs Klimawissenschaften am Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung. Interessierte und Gäste sind zur Eröffnung herzlich Willkommen.

Zurück zur Übersicht