OCEANS`09: Erfolgreicher Abschluss!

Das ROV EdVard der ROV.AG bei seiner
Jungfernfahrt auf der OCEANS´09.
Das ROV EdVard der ROV.AG bei seiner Jungfernfahrt auf der OCEANS´09.
Quelle: Hochschule Bremerhaven

Über 500 Meereswissenschaftler sowie Vertreter führender Unternehmen auf dem Gebiet der Meeresforschungs-Technologien aus 42 Ländern diskutierten auf der Konferenz OCEANS`09 in Bremen über zukunftsweisende Trends in den Meereswissenschaften und der Meerestechnik. Ebenfalls auf großes Interesse stieß die begleitende Fachausstellung, auf der 104 Unternehmen und Institutionen ihre neuesten Entwicklungen präsentierten. Die Organisatoren, zu denen auch die Hochschule Bremerhaven, vertreten durch Prof. Dr. Oliver Zielinski, gehörte, zogen mit 1.130 Teilnehmern aus 42 Ländern eine positive Bilanz.


Im Rahmen der Konferenz standen aktuelle Forschungsthemen auf dem Programm: erneuerbare Energien aus Wind- und Wellenkraftwerken, Seebeben- und Tsunami-Vorhersage oder der Konflikt zwischen wirtschaftlichen und ökologischen Interessen am Beispiel von Ballastwasser aus dem Schiffverkehr oder Ölverschmutzungen.

Auf der begleitenden Messe stellten Unternehmen und Institute u.a. neu entwickelte Tauchroboter, Sonare und Sensoren vor, die für eine zeitgemäße Erforschung der Ozeane unverzichtbar sind.

Am Stand des „Local Organizing Committees“ - zentraler Punkt der umfangreichen Presse- und Medienaktivitäten - präsentierte die ROV.AG des Labors für Maritime Technologien das “remotely operated vehicles” EdVaRD. Seine Jungferfahrt ist auf Youtube zu sehen unter: www.youtube. com/watch?v=IaaA0MVFObA

Darüber hinaus stellten Mitarbeiter der Arbeitsgruppe von Prof. Zielinski aktuelle Forschungsergebnisse zur Detektion von Umweltschadstoffen mit verschiedenen Sensoren im Rahmen der Konferenz vor. Zudem waren rund 20 Studierende in die Messearbeit eingebunden, knüpften Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern und hinter die Kulissen einer großen internationalen Konferenz schauen.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht