Prof. Lösche referiert bei der „International Bakery & Biscuit Convention 2009“ in Warschau

Wer in der internationalen Bäckereibranche Rang und Namen hat, trifft sich zurzeit in Warschau. Die Fachmagazine "European Baker", "Biscuit World" and "Asia-Pacific Baker" haben vom 17. bis 19. Februar zu der weltweit angesehenen "International Bakery & Biscuit Convention" geladen. Unter den hochkarätigen Kongressrednern ist auch Prof. Dr. Klaus Lösche, der an der Hochschule Bremerhaven im Studiengang Lebensmitteltechnologie/Lebensmittelwirtschaft lehrt und das Institut für Lebensmitteltechnologie und Bioverfahrenstechnik (ILB) leitet.


In seinem Vortrag „MICROTEC – An innovative climatic chamber using ultrasound created humidity for the production of bread products with an optimal quality” stellt Prof. Lösche dem internationalen Fachpublikum eine neuartige Klimatechnologie vor, die sein Institut derzeit optimiert und weiterentwickelt. Es handelt sich dabei um eine Kältetechnik, die nicht nur die Qualität der Lebensmittel verbessert, sondern zugleich auch noch zu markanten Energieeinsparungen führt. Durch Kaltnebel, die mittels Ultraschall erzeugt werden, gelingt es, aufkommende Feuchtigkeit besser zu kontrollieren und somit beispielsweise Gefrierbrand zu vermeiden. Zudem sinkt der Energieverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Technologien um 30 Prozent. Momentan etabliert sich die innovative Technik vor allem im Backbereich. Hier hilft sie u.a., ein Brötchen doppelt so lange knusprig zu halten.

Neben Prof. Lösche referieren weitere renommierte Praktiker und Wissenschaftler aus aller Welt drei Tage lang über die aktuellsten Entwicklungen in Forschung und Industrie. Die „International Bakery & Biscuit Convention“ ist für die Bäckereibranche eines der weltweit wichtigsten Foren, das den Dialog und Fortschritt auf diesem Sektor entscheidend fördert.

Zurück zur Übersicht