ROVs - Tauchroboter im Einsatz für die Meeresforschung: Votrag im Haus der Wissenschaft

ROVs (remotely operated vehicle - engl.: ferngesteuertes Fahrzeug) werden dort eingesetzt, wo es für den Menschen zu gefährlich oder unmöglich ist zu Arbeiten. Ausgerüstet mit Kamera und verschiedenen Sensoren liefern sie Informationen, unter anderem auch von Orten an denen kein Mensch bisher gewesen ist. Wo sie eingesetzt werden, wie sie funktionieren und welche Arten von ROVs es gibt, wird am Mittwoch, den 30. September, im Rahmen eines Vortrags erläutert. Um 11 Uhr steht Björn Saworski zusammen mit der studentischen Arbeitsgruppe ROV.AG der Hochschule Bremerhaven mit ihrem selbstgebauten ROV EdVaRD (Educational Video and Research Device) im Haus der Wissenschaft in Bremen Rede und Antwort.

Björn Saworski ist Absolvent des Studiengangs Maritime Technologien an der Hochschule Bremerhaven. Mit zwei weiteren Studenten gründete er im Oktober 2007 die ROV.AG und ist momentan als technischer Assistent mit dem Schwerpunkt Bildbearbeitung bei der IMARE GmbH beschäftigt.

Der Vortrag ist geeignet für Schüler ab der 10. Klasse.

Zurück zur Übersicht