Studierende erhalten Freikarten für den Kampf um Platz 1

Wenn der OSC Bremerhaven am Samstag, den 7. November gegen den Bremer SV ran muss, brodelt das Nordsee-Stadion. Im Duell um Platz 1 ist der 12. Mann für das Fußballspiel ein wichtiger Faktor für den Sieg. Nicht zuletzt deshalb hat der Verein alle Studierenden der Hochschule Bremerhaven eingeladen und rund 2500 Freikarten zur Verfügung gestellt. Eine regelrechte Studentenparty erwartet die Fans ab 14 Uhr: Live-Moderation durch das Team der Radio.Weser.TV, Schaukampf mit den Tischfußball Zweitligisten des KC Sturmflut Bremerhaven, Live-Band, Fiat-Autoshow und Torwandschießen des Allgemeinen Studenten Ausschuss (AStA) der Hochschule Bremerhaven. Karten gibt es ab sofort im AStA-Büro, 1. Etage, Haus K.

„Wir wollen die Euphorie für den Fußballsport in der Seestadt wieder aufleben lassen“, so Hansjörg Trobener, Managementberater des OSC. Um dies langfristig zu erreichen sei Anfang des Jahres die OSC Brain Task – bestehend aus dem OSC Manager Gerrit Michaelis, dem Vorsitzenden des OSC Fördervereins Tim Pohlenz und Troebner selbst – entstanden. Schnell ist dann eine Kooperation mit der Hochschule Bremerhaven entstanden bei der drei Betriebswirtschaftsstudenten unter der Leitung von Prof. Dr. Heike Simmet das Fan-, Merchandising-, und Sponsorenpotential sowie die Möglichkeiten der Gründung einer Spielgesellschaft untersuchten. „Auf der Grundlage dieser erarbeiteten Ergebnisse setzen wir nun die ersten Maßnahmen um und der Student Day ist eine davon“, so Michaelis.

„Seitens der Hochschule Bremerhaven können wir diese Initiative zu begrüßen – Bremerhaven ist eine schöne Stadt und attraktive Rahmenbedingungen aus dem Kultur- und Sportbereich gewinnen zunehmend für unsere Studierenden an Bedeutung“, so Prof. Dr. Josef Stockemer, Rektor der Hochschule Bremerhaven. Dem kann Philipp Hemjeoltmanns, Vorsitzender des AStA nur zustimmen: „Wir unterstützen die Aktion gerne und rocken das Stadion.“

Weitere Kooperationen mit der Hochschule sind geplant, so streben die Partner nunmehr eine Untersuchung der Kommunikationsmedien durch Informatikstudenten an. „Wir wollen unseren Onlineauftritt verbessern und bei den Klicks Bundesliganiveau erreichen“, so Troebner. Und dieses Niveau soll mindestens auch auf den Rängen am Samstag, 7. November bei der Begegnung mit dem Bremer SV erreicht werden.

Studierende erhalten Freikarten ab sofort im AStA Büro. Weitere Informationen unter www.osc1.de

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht