swb Bremerhaven GmbH unterstützt Netzwerktagung “Haus der kleinen Forscher”

Stefanie Uhe, Jörn Hoffmann, Jutta Rothe, Ralf Seidel und Winfried Hebold-Heitz
Stefanie Uhe, Jörn Hoffmann, Jutta Rothe, Ralf Seidel und Winfried Hebold-Heitz
Quelle: Hochschule Bremerhaven

Von 13 bis 17 Uhr bieten die Phänomenta, das Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung in der Helmholtz-Gemeinschaft, Amt für Jugend, Familie und Frauen der Stadt Bremerhaven sowie die Hochschule Bremerhaven gemeinsam ein vielseitiges Programm in den Räumen des Alfred-Wegener-Instituts für Erzieher an. Neben einem Fachvortrag stehen unterschiedliche Workshops sowie der Erfahrungsaustausch der Teilnehmer untereinander im Mittelpunkt.

Das „Haus der kleinen Forscher“ ist eine Initiative zur Förderung des Interesses an Naturwissenschaften und Technik von Vorschulkindern und ist in bundesweiten Netzwerken organisiert. In Bremerhaven wird das Netzwerk von der Phänomenta koordiniert unter der Beteiligung des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung in der Helmholtz-Gemeinschaft, der Hochschule Bremerhaven und dem Amt für Jugend, Familie und Frauen der Stadt Bremerhaven. Gemeinsam werden Erziehern aus allen Kindertagesstätten die Möglichkeit geboten, in Seminaren Lernprogramme für Vorschulkinder zu entwickeln. So gab es bisher Seminare zu den Themen Wasser, Luft und Luftdruck. In Vorbereitung sind derzeit die Themen Elektrik, Licht und Farben.

„Mit der Unterstützung der swb können wir nun die Netzwerktagung durchführen und geben dem Projekt „Haus der kleinen Forscher“ damit einen wichtigen Impuls“, so Ralf Seidel, Netzwerkkoordinator und pädagogischer Mitarbeiter der Phänomenta in Bremerhaven. Eine Anmeldungen Bremerhavener Kindertagesstätten aller Träger ist noch immer möglich bei Werner Köhler unter: werner.koehler-bx@web.de

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht