Symposium „Forschritte in der Lebensmitteltechnologie“ – ab sofort anmelden

Wie lassen sich nach zehn Stunden Flugzeit noch frische Brötchen servieren? Und welche Richtpunkte geben Urteile nach der Health Claims-Verordnung vor? Solche Themen stehen unter anderem im Mittelpunkt des Symposiums "Fortschritte in der Lebensmitteltechnologie". Am 23. und 24. Juni laden die Hochschule Bremerhaven zusammen mit dem Technologie-Transferzentrum Bremerhaven, der Gesellschaft Deutscher Lebensmitteltechnologen e.V. und der Vereinigung Deutsche Backtechnik zu dem zweitätigen Kongress. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.


Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Bremerhaven Institut für Lebensmitteltechnologie und Bioverfahrenstechnik diskutieren Branchenexperten im Theater im Fischerreihafen über handwerkliches Know-how und modernste Technologie. Im Spannungsfeld zwischen Verbraucherinteressen, Preispolitik und globalisierten Warenströmen ist Innovationsfähigkeit entscheidend für den Markterfolg.

„Als Institut sind wir in der Region verwurzelt und mit unseren Kunden gewachsen. In zwei Jahrzehnten Forschung im Dienst von Prozess-und Produktoptimierung wurden aber auch erfolgreiche Kooperationen mit Partnern aus aller Welt umgesetzt. Wir freuen uns, Wegbereiter entscheidender Fortschritte in Bremerhaven zusammenzuführen und neue Wege aufzuzeigen, resümiert Prof. Klaus Lösche, Institutsleiter des BILB.

Das Symposium bietet die Plattform, die „Zukunft der Ernährung“ aus verschiedenen Blickwinkeln zu beleuchten, harte und weiche Faktoren zusammenzuführen und im Austausch mit Experten neue Möglichkeiten ins Visier zu nehmen. So u.a. Biotechnologie, Ingredienzien und Produktentwicklung, Themenübergreifendes, Verfahrenstechnik, Bäckereitechnologie.

Anmeldeschluss ist der 16. Juni 2009. Die Teilnahmegebühr beträgt für Nichtmitglieder: 395 Euro; GDL- und VDB-Mitglieder: 345 Euro; Studierende: 60 Euro.

Das Programm ist downloadbar unter www.gdl-ev.org und www.vdb-ev.net Weitere Informationen erteilt die Gesellschaft Deutscher Lebensmitteltechnologen e.V., Sandra Buckenhüskes telefonisch unter 069 / 90745187 oder per Mail unter SandraBuckenhueskes@gdl-ev.org

Zurück zur Übersicht