Eurogate-Manager referiert am 25. Februar bei „Student trifft Absolvent“

Michael Albers arbeitet heute für die Eurogate Container Freight Station in Bremerhaven.
Michael Albers arbeitet heute für die Eurogate Container Freight Station in Bremerhaven.
Quelle: Eurogate Bremerhaven

Welche Leistungen erwartet mein Chef von mir? Wie stehen meine Aufstiegschancen? Und was heißt es, Personalverantwortung zu haben? Mit diesen Fragen können Studierende sich am 25. Februar an Michael Albers wenden – und damit an einen Absolventen der Hochschule Bremerhaven, der auf der Karriereleiter bereits nach oben geklettert ist. Der ehemalige Student der Betriebswirtschaftslehre ist heute Manager bei Eurogate. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Was machen Sie eigentlich? – Student trifft Absolvent“, zu der die Hochschule und der Verein zur Förderung der Hochschule Bremerhaven e.V. einmal im Monat einladen, referiert er über seinen Werdegang, beantwortet Fragen und gibt wichtige Tipps für den Berufseinstieg. Los geht es um 18 Uhr in Raum K 02 (Haus K, An der Karlstadt 8).

lbers ist seit 2006 für die Eurogate Container Freight Station Bremerhaven tätig. Als Leiter der Administration ist er verantwortlich für die Bereiche Auftragsbearbeitung, Qualitätsmanagement, Preisbildung, Abrechnung und Controlling. Vor seiner Tätigkeit für die europäische Logistik-Gruppe arbeitete der Absolvent der Betriebswirtschaftslehre bei der Appel Feinkost GmbH & Co.KG und der Nordmilch AG in Bremen. Wie er nach seinem Studienabschluss im Jahr 2002 den Sprung ins Berufsleben geschafft hat, berichtet er am 25. Februar bei „Student trifft Absolvent“.

Mit der neuen Veranstaltungsreihe unterstützen die Hochschule Bremerhaven und der Verein zur Förderung der Hochschule Bremerhaven Studierende dabei, sich beruflich zu orientieren, Kontakte zu knüpfen und Unsicherheiten zu überwinden. In den Gesprächen mit jungen Absolventen, die schon mitten im Berufsleben stehen, erfahren sie aus erster Hand, wie man sich in der Arbeitswelt zurechtfindet und behauptet. Jeden Monat wird dabei ein anderer Studiengang im Mittelpunkt stehen. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht