Hochschule Bremerhaven bei Feier zum „Tag der Deutschen Einheit“ in Bremen

Wie viel Energie steckt in der Puste eines Menschen? Und reicht dieser Luftstoß, um damit eine Windenergieanlage am Laufen zu halten? Eine spannende Frage, die Besucher bei den Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit am Stand der Hochschule Bremerhaven selbst erforschen können. Von Freitag bis Sonntag, den 1. bis 3. Oktober bieten Mitarbeiter und Studierende der Maritimen Technologien und der Windenergietechnik am Weser Tower einen Einblick in die Welt der Windenergie. Anhand eines Rotorblattprofils wird den Besuchern zudem die Dimension einer Offshore-Windenergieanlage verdeutlicht. Während der Feierlichkeiten rund um den Tag der deutschen Einheit und dem zweitägigen Bürgerfest in Bremen werden mehr als hunderttausend Besucher aus der ganzen Republik erwartet.

Im Oktober begeht die Bundesrepublik Deutschland den zwanzigsten Jahrestag der Deutschen Einheit und die Freie Hansestadt Bremen richtet hierfür die zentralen Feierlichkeiten aus. „Für Bremen und Bremerhaven ist das eine hervorragende Gelegenheit, sich als traditionsreiches aber auch als innovatives Land mit hohem Potenzial und interessanten Möglichkeiten zu präsentieren“, sagt Bremens Bürgermeister Jens Böhrnsen. Seit 1990 feiert die Bundesrepublik den Tag der Deutschen Einheit - die zentralen Feierlichkeiten werden jedes Jahr in dem Bundesland ausgerichtet, aus dem der amtierende Bundesratspräsident stammt.

„Wir bieten unter anderem aufregende Einblicke in die Welt der Wissenschaft“, erklärt Dr. Klaus Sondergeld von der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH. An der Weser machen Spezialschiffe der Meeres- und Klimaforschung fest, auf Teststrecken wird Windenergie zu kraftvoller Geschwindigkeit und die Luft- und Raumfahrt holt ferne Welten auf das Einheitsfest. Zwischen Tiefsee, Universum, Staplerballett und Windpark lässt die bremische Küche weder Hunger noch Durst zu. Zudem werden am Sonnabend und Sonntag viele Aktivitäten im gesamten Festgebiet - der Innenstadt, Schlachte und Überseestadt - gestartet.

Nach der offiziellen Eröffnung der Feierlichkeiten am Freitag, den 1. Oktober, auf dem Marktplatz, werden am Sonnabend und am Sonntag die Aktivitäten im gesamten Festgebiet – der Innenstadt, Schlachte und Überseestadt – gestartet. Zur offiziellen Feier am 3. Oktober werden Bundespräsident Christian Wulff und Bundeskanzlerin Angela Merkel erwartet. „Wir freuen uns sehr auf unsere Gäste. Ich möchte alle Bremerinnen und Bremer einladen, sich wie beim Kirchentag im vergangenen Jahr wieder mit als Gastgeber zu fühlen und den vielen Besuchern von außerhalb wieder so offen hilfsbereit zu begegnen.“, so Bürgermeister Jens Böhrnsen.

Weitere Informationen zum Tag der Deutschen Einheit 2010 auf www.tag-der-deutschen-einheit.de

Zurück zur Übersicht