Pier der Wissenschaft verschiebt 2. Bremerhavener Science Slam

Forschungsanträge, Referate auf wissenschaftlichen Tagungen und Kongressen und vor allem der Jahresabschluss – die Terminkalender der Wissenschaftler sind voll. Viele unterschiedliche Gründe stehen in diesem Jahr einer Wiederholung des Bremerhavener Science Slams im Weg. Erklärtes Ziel der Pier der Wissenschaft als Veranstalter ist es, Wissenschaft unterhaltsam und mit viel Showtalent auf die Bühne zu bekommen. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr war die zweite Auflage des Bremerhavener Science Slams für diesen Dezember vorgesehen. Mangels Teilnehmern ist eine Verschiebung des Events jetzt leider unausweichlich. Für alle Fans, die sich den 4. Dezember bereits fest markiert hatten, ein kleiner Trost: Im kommenden Jahr ist ein Science Slam als Programmpunkt der Pier der Wissenschaft fest eingeplant - mit dabei dann auch wieder Teilnehmer der Hochschule Bremerhaven.

Mit dem Science Slam hatte die Pier der Wissenschaft im vergangenen Jahr erstmals ein Format nach Bremerhaven geholt, das Wissenschaft nach dem Vorbild des „Poetry Slams“ attraktiv vermittelt. In nur zehn Minuten sollen Wissenschaftler ihr Thema informativ, aber vor allem unterhaltsam und populärwissenschaftlich darstellen. Dabei ist alles erlaubt: Filme, Bilder, Gegenstände, Verkleidungen und vor allem Showtalent, um das Publikum zu überzeugen. Schließlich entscheiden die Zuschauer als Jury, wer am Ende zum Bremerhavener Science Slamer gekürt wird.

Zurück zur Übersicht