Produktmanagerin der Q-Bioanalytic GmbH referiert am 22. April bei „Student trifft Absolvent“

Katrin Hameister
Katrin Hameister
Quelle: Hochschule Bremerhaven

Wie gut bereitet mich mein Studium auf den Beruf vor? Wofür brauche ich einen Masterabschluss? Und wie wichtig sind überhaupt Auslandsaufenthalte? Mit diesen und anderen Fragen können Studierende sich am 22. April an Katrin Hameister wenden. Die Absolventin des Masterstudiengangs Bio-Analytik arbeitet heute bei der Q-Bioanalytic GmbH im Bio Nord in Bremerhaven. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Was machen Sie eigentlich? – Student trifft Absolvent“, zu der die Hochschule und der Verein zur Förderung der Hochschule Bremerhaven e.V. einmal im Monat einladen, referiert sie über ihren Werdegang, beantwortet Fragen und gibt wichtige Karrieretipps. Los geht es um 18 Uhr in Raum K 02 (Haus K, An der Karlstadt 8).

Seit 2009 ist Katrin Hameister als Produktmanagerin bei der Q-Bioanalytic GmbH tätig. Ihre Hauptaufgaben liegen in den Bereichen Vertrieb und Qualitätsmanagement. Außerdem entwickelt sie neue Systeme zur Detektion von Mikroorganismen. Schon während ihres Masterstudiums arbeitete die gebürtige Bremerin als Aushilfskraft für die Q-Bioanalytic GmbH und als studentische Hilfskraft im mikrobiologischen Labor der Hochschule Bremerhaven. Obendrein sammelte sie umfassende Auslandserfahrungen an der University of Strathclyde in Glasgow. Von ihren bisherigen Erlebnissen in der Arbeitswelt, berichtet sie am 22. April bei „Student trifft Absolvent“.

Mit der neuen Veranstaltungsreihe unterstützen die Hochschule Bremerhaven und der Verein zur Förderung der Hochschule Bremerhaven Studierende dabei, sich beruflich zu orientieren, Kontakte zu knüpfen und Unsicherheiten zu überwinden. In den Gesprächen mit jungen Absolventen, die schon mitten im Berufsleben stehen, erfahren sie aus erster Hand, wie man sich in der Arbeitswelt zurechtfindet und behauptet. Jeden Monat wird dabei ein anderer Studiengang im Mittelpunkt stehen. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht