Studierende präsentieren bis zum 30. Juni Lernspiel im Bremer Haus der Wissenschaft

"Vom Fund zum Spiel: Die Bremer Hansekogge von 1380 und die Entwicklung eines Lernspiels" -- unter diesem Motto steht die neue Ausstellung im Haus der Wissenschaft. Studierende des internationalen Masterstudiengangs Digitale Medien präsentieren darin bis zum 30. Juni ihr Lernspiel "Hanse 1380", das in Kooperation zwischen der Hochschule Bremerhaven und dem Deutschen Schiffahrtsmuseums Bremerhaven unter der Leitung von Prof. Dr. Ulrike Erb entwickelt worden ist. Zur Eröffnung am Montag, den 17. Mai, begrüßen um 17 Uhr Prof. Dr. Gerold Wefer, Vorstandsvorsitzender des Hauses der Wissenschaft, Hans-Walter Keweloh, Deutsches Schiffahrtsmuseum sowie Prof. Dr. Peter Ritzenhoff, Konrektor der Hochschule Bremerhaven, alle Interessierten im Haus der Wissenschaft (Sandstraße 4/5 in Bremen).

"Die Entwicklung eines Lernspiels für eine Museumsumgebung stellt einige Herausforderungen dar", resümieren die Studierenden Anke Königschulte und Leonardo de Araujo die Erkenntnisse aus diesem Projekt. Im Unterschied zu einem reinen Phantasiespiel müsse ein Lernspiel für ein Museum auf historisch korrekten Fakten basieren. Um dies zu gewährleisten arbeiteten die Studierenden der Hochschule Bremerhaven eng mit dem im Deutschen Schiffahrtsmuseum für den Bereich Schifffahrt der Hansezeit zuständigen Wissenschaftler Hans-Walter Keweloh zusammen. So wurden beispielsweise die mittelalterlichen Ansichten einiger Hansestädte wie Lübeck und Nowgorod basierend auf altem Bildmaterial mittels Grafiksoftware rekonstruiert. In Absprache mit dem Museum wurden die Lernziele dann so gewählt, dass das Lernspiel im Rahmen der künftigen Hanseausstellung des Museums gespielt werden kann, ohne deren Inhalte zu wiederholen.

Insgesamt geht es in der Ausstellung des Hauses der Wissenschaft um die Entdeckung der Bremer Hansekogge von 1380 im Jahr 1962 und auf diesem Fund basierende Forschungsergebnisse sowie um die Entwicklung des zugehörigen Lernspiels.

Zur Eröffnung am Montag, den 17. Mai, um 17 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Prof. Dr. Ulrike Erb, Anke Königschulte und Leonardo de Araujo, Masterstudiengang Digitale Medien der Hochschule Bremerhaven, stehen nach der Eröffnung für Fragen und Erläuterungen gerne zur Verfügung.

Zurück zur Übersicht