„Was machen Sie eigentlich?“ – Unternehmensentwickler berichtet am 25. November an der Hochschule Bremerhaven über seinen Job

Dr. Heiko Hansen
Dr. Heiko Hansen
Quelle: Dr. Heiko Hansen

Was ist im Bereich strategische Unternehmensentwicklung zu tun? Welche Möglichkeiten bieten sich durch ein Studium nach der Banklehre? Und wie kann der Arbeitsalltag nach dem Betriebswirtschaftsstudium aussehen? Diese und andere Fragen beantwortet Dr. Heiko Hansen Schülern und Studierenden am Donnerstag, den 25. November. Der Absolvent im Fach Betriebswirtschaftslehre referiert im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Was machen Sie eigentlich? – Absolventen berichten“, zu der die Hochschule Bremerhaven und der Verein zur Förderung der Hochschule Bremerhaven e.V. einmal im Monat einladen, über seinen Werdegang, beantwortet Fragen und gibt wichtige Karrieretipps. Los geht es um 18 Uhr in Raum L001 (Haus L, An der Karlstadt 8). Der Eintritt ist frei.

Heiko Hansen ist gelernter Bankkaufmann und Absolvent des Studiengangs Betriebswirtschaft der Hochschule Bremerhaven (Abschlussjahr 2005). Nach seinem Studium promovierte er im Jahr 2008 an der Universität Bremen. Hier untersuchte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Hochschule Bremerhaven die Erfolgsfaktoren wissensintensiver Unternehmensgründungen. Zurzeit arbeitet er bei einer großen Schleswig-Holsteinischen Sparkasse mit rund 1000 Mitarbeitern und konnte hier im Bereich strategische Unternehmensentwicklung und im Treasury Erfahrungen sammeln. Daneben hat er bereits mehrere Projekte (u.a. IT-Projekt) geleitet.

Mit der Veranstaltungsreihe möchte die Hochschule Bremerhaven Oberstufenschülern und Studierenden die Möglichkeit bieten, sich über das Studium und Berufsmöglichkeiten zu informieren. In Gesprächen mit Absolventen, die schon mitten im Berufsleben stehen, gibt es Informationen aus erster Hand, wie man sich in der Arbeitswelt zurechtfindet und behauptet. Jeden Monat steht dabei ein anderer Studiengang im Mittelpunkt. Die Veranstaltung ist Teil des Konzeptes „Früh übt sich! Schüler auf experimentellen Spuren des Studiums“, für das die Hochschule vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und der Heinz Nixdorf Stiftung ausgezeichnet worden ist.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht