Dr. med. Thomas Carus zum Honorarprofessor der Hochschule Bremerhaven berufen

Prof. Dr. Josef Stockemer überreicht Prof. Dr. Thomas Carus die Urkunde zum Honorarprofessor. Prof. Dr. Rainer Dammer gratuliert seitens des Studiengangs Medizintechnik
Prof. Dr. Josef Stockemer überreicht Prof. Dr. Thomas Carus die Urkunde zum Honorarprofessor. Prof. Dr. Rainer Dammer gratuliert seitens des Studiengangs Medizintechnik
Quelle: Hochschule Bremerhaven

Für seine Verdienste rund um die Weiterentwicklung des Studienprogramms Medizintechnik sowie seine besonderen fachlichen, pädagogischen und beruflichen Kompetenzen ernannte die Hochschule Bremerhaven Dr. med. Thomas Carus jetzt zum Honorarprofessor. Der Chefarzt der Klinik für Allgemeine, Viszerale und Unfallchirurgie im Klinikum Bremen-Ost, erhielt in einer kleinen Feier die Urkunde von Prof. Dr. Josef Stockemer, Rektor der Hochschule Bremerhaven. „Mir bedeutet diese herausragende Ehrung sehr viel und ich freue mich, dass ich als Honorarprofessor den Studiengang Medizintechnik in Zukunft weiter mitgestalten kann“, so Prof. Dr. Carus bei der Urkundenverleihung. Für das Studienprogramm Medizintechnik eröffnet sich dadurch die Möglichkeit, das stark technikaffine Thema der minimalinvasiven Chirurgie zu einer innovativen Stütze des Studienschwerpunkts Medizinische Apparatetechnik auszubauen.

In der Laudatio wird vor allem die fachliche Eignung von Dr. Carus besonders herausgestellt: „Die Kommission hat aufgrund der wissenschaftlichen Ausbildung, der Promotion, der wissenschaftlichen Betätigung in der Minimalinvasiven Chirurgie, der leitenden Tätigkeit als Chefarzt in der technikgeprägten chirurgischen Versorgung und nicht zuletzt auf Grund seines Vortrags die fachliche Kompetenz als sehr gut eingestuft.“ Dr. Carus hatte nach dem Studium der Humanmedizin an der Universität Düsseldorf und seiner Promotion im Jahr 1995 seinen Facharzt für Chirurgie gemacht. Anschließend war er als leitender Oberarzt in mehreren Krankenhäusern und Kliniken tätig, wo er v.a. das Spektrum der minimal-invasiven Chirurgie weiter ausbaute. 2007 übernahm er in der Klinik für Allgemein-, Visceral- und Gefäßchirurgie, Zentrum für minimal-invasive Operationen im Krankenhaus Cuxhaven GmbH, den Posten des Chefarztes und übernahm als Lehrbeauftragter der Hochschule Bremerhaven im Studiengang Medizintechnik Vorlesungen und Seminare. Weitere Vorlesungen im Fach Chirurgie hält er regelmäßig an der Carl Gustav Carus Universität in Dresden. Seit Sommer 2011 ist er Chefarzt der Klinik für Allgemeine, Viszerale und Unfallchirurgie im Klinikum Bremen-Ost und Leiter des Zentrums für minimal-invasive Chirurgie der Gesundheit Nord GmbH.

„Mit der Ernennung zum Honorarprofessor würdigt die Hochschule Bremerhaven seine bisherigen Verdienste in der Lehre und Forschung“, so Prof. Stockemer bei der Ernennung. Eine besondere Fähigkeit des neuen Honorarprofessors liege darin, den wissenschaftlichen Nachwuchs zu selbstständigen Arbeiten anzuspornen. So schätzen die Studierenden des Bachelor- und Masterstudiengangs beispielsweise seine Art, Lehrveranstaltungen interessant zu gestalten. Die gelungene Kombination von Stichworten und aussagekräftigen Bildern, die die Sachverhalte immer gut unterstützen, empfinden die Studierenden als sehr gute Lehrmethode. Darüber hinaus vermittelt Dr. Carus sein kompetentes Fachwissen praxisnah und verständlich. „An meinen Lehrmethoden wird sich auch künftig nichts ändern – im Gegenteil, ich freue mich sehr, dass ich ab sofort als Honorarprofessor die Studierenden in die Geheimnisse der minimalinvasiven Chirurgie einführen darf“, so der neue Honorarprofessor Dr. Thomas Carus.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht