„Frischer Wind - Das Wissenschaftsfestival in Bremerhaven“ vom 6. bis 8. Mai

Anzeige "Wissenschaftsfestival"
Anzeige "Wissenschaftsfestival"
Quelle: Pier der Wissenschaft

Mit den Workshops "Klima erleben" für Oberstufenschüler, Experimenten für die Kleinsten rund um die vier Elemente sowie Führungen durch Labore für Groß und Klein beteiligt sich die Hochschule Bremerhaven am Wissenschaftsfestival "Frischer Wind". Im Rahmen des dreitägigen Wissenschaftsfestivals vom Freitag, 6. Mai bis Sonntag, den 8. Mai, erwartet die Besucher am Samstag, den 7. Mai in der Hochschule am Meer ein vielseitiges Angebot zum Mitmachen und Staunen. Insgesamt bietet die Pier der Wissenschaft als Veranstalter über 30 attraktive Highlights aus Wissenschaft, Forschung, Kunst und Kultur und Wirtschaft an.

Als Bremerhaven 2005 die Auszeichnung „Stadt der Wissenschaft“ bekam, erlangte die Seestadt eine bundesweite Anerkennung als hoch angesehene Forschungsregion. Die Pier der Wissenschaft ist das nach außen sichtbare Markenzeichen der wissenschaftlichen Institutionen Bremerhavens und sorgt seit 2005 mit Veranstaltungen, Kooperationsprojekten und vielem mehr für einen aktiven Dialog zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und der Öffentlichkeit.

Nun soll frischer Wind nach Bremerhaven! Das Thema Klima hat sich das erste dreitägige Wissenschaftsfestival auf die Fahnen geschrieben! Gemeinsam mit allen Partnern sorgt die Pier der Wissenschaft, und damit auch die Hochschule Bremerhaven, vom 6. bis zum 8. Mai 2011 für ein Hoch über der Stadt und präsentiert spannende und überraschende Aktionen zum Staunen, Mitmachen und Experimentieren für Jung und Alt!

Neben den Angeboten der Hochschule Bremerhaven können in der Phänomenta und dem Technologie-Transfer-Zentrum die Kleinsten experimentieren. Jugendliche und Erwachsene erfahren im Klimahaus, dem Deutschen Schiffahrtsmuseum und dem Deutschen Auswandererhaus in Kurzvorträgen Neues aus der Welt der Wissenschaft! Alle gemeinsam können im Alfred-Wegener-Institut auf Entdeckungsreise zur Arktis und Antarkis gehen und durch ein Live Telefonat mehr vom Leben und Arbeiten in der Polarregion erfahren! Expeditionen mit dem ältesten Polarforschungsschiff ist geplant sowie eine Fahrt in über 5000m Tiefe der Erde! Wie sichere Lebensmittel vom Acker auf den Teller kommen, was „Der dickste Pinguin vom Nordpol“ im Stadttheater Bremerhaven verloren hat, sowie die Zusammenhänge zwischen Klima und Migration, Klima und Kunst und vielem Mehr können die Besucher ebenso hautnah erfahren! Unter dem Motto „Klima – Schulsache!“ werden Kinder und Jugendliche im Vordergrund stehen. Das Ziel: mit Wissenschaft, Spiel, Spaß, Kunst und Musik das Thema Klima für Alle zu einem Erlebnis zu machen!

Aber damit nicht genug: auf dem Hans-Scharoun-Platz wird über die gesamte Festivaldauer ein Bühnenprogramm der Extraklasse geboten. Spektakuläre Experimente, verblüffende Effekte und intelligente Comedy zeigen die Wissenschaft von ihrer unentdeckten Seite.

Ein kleiner Auszug aus dem Programm:
Die Physikanten: Deutschlands größte Wissenschafts-Comedy-Gruppe
Joachim Heckers „Heckers Hexenküche“
Science Slam: Es wird Bühne geslammt zum Thema Klima und nur die beste Wissenschaftlyrik gewinnt!
„Hurra! Hurra! Das Öl ist aus“: Polit-Comedy, Kabarett & Parodie mit Thilo Seibel
„Kann Kunst Klima retten?“: Climate Refugee Camp – eine Installation des Aktionskünstlers Hermann Hack

Zu den musikalischen Highlights zählen:
Die Kleinstadthelden: Die bundesweit bekannte Pop-Rock-Band aus Osterholz-Scharmbeck mit dem Trio Simon Lam, Max Krämer und Nici Kapsalis!
Rico Loop: Freestyle und mit einer Reihe von Instrumenten loopt Rico Dießner zum eigenen Gesang, Publikumlauten oder Tönen aus der Umgebung

Am Sonntag, den 8. Mai 2011 präsentiert sich die Windindustrie der Öffentlichkeit mit Windtouren durch ihr 'Viertel' und erläuternden Vorträgen.

Die Pier der Wissenschaft und ihre Partner laden ein:
Das Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung, das Historische Museum Bremerhaven, das Deutsche Schiffahrtsmuseum, das Stadttheater, das Designlabor, das Deutsche Auswandererhaus, die Hochschule Bremerhaven,, das Klimahaus 8°Ost, die Phänomenta, die Arbeitnehmerkammer, das IMARE, das IWES, das Lehrerfortbildungsinstitut Bremerhaven in Zusammenarbeit mit ¾ Plus, das Technologie-Transfer-Zentrum TTZ, die Volkshochschule in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung, der Zoo am Meer, der Kulturladen Wulsdorf, die Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung, der B.U.N.D. und einige mehr! Unterstützt wird das Netzwerk vom Magistrat der Stadt Bremerhaven und dem Projekt „Klimastadt Bremerhaven“.

Anmeldungen für den Workshop "Klima erleben" werden ab sofort entgegengenommen. Weitere Informationen unter "Klima erleben"

Weitere Informationen zum Gesamtprogramm ab April unter www.pierderwissenschaft.de

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht