Hein Mück erobert die Herzen der Seestädter

Das Projektteam der Hochschule Bremerhaven (v.l.n.r.): Frederike Düffelmeyer, Florence Faber, Michaela Meier, Maike Hildebrandt, Meike Bauer, Karolina Tomala, Nina Neustadt, Lotte Lemke, Stefanie Greif, Lena Olech
Das Projektteam der Hochschule Bremerhaven (v.l.n.r.): Frederike Düffelmeyer, Florence Faber, Michaela Meier, Maike Hildebrandt, Meike Bauer, Karolina Tomala, Nina Neustadt, Lotte Lemke, Stefanie Greif, Lena Olech
Quelle: Hochschule Bremerhaven

„Was andere Städte können, das können wir auch!“, dachte sich eine Projektgruppe der Hochschule Bremerhaven als sie im vergangenen Jahr beschloss, von den Bürgern eine Symbolfigur wählen und diese dann von einer Künstlerin plastisch darstellen zu lassen. Mittlerweile haben 17 Rohlinge des eigens für dieses Projekt entworfenen Hein Mücks einen Abnehmer gefunden – weitere musikalische und kameradschaftliche Matrosen sollen folgen.

Insgesamt findet die Idee, Hein Mück wieder aufleben zu lassen und anhand von zahlreichen individuell gestalteten Plastiken in der Stadt präsent zu machen, immer mehr Anhänger. „Mit dem Namen Hein Mück verbindet man Lebensfreude, Weltoffenheit und Unbekümmertheit - das sind schöne Attribute für die Symbolfigur einer Stadt“, so die Studierenden des Studiengangs International Cruise Industry Management der Hochschule Bremerhaven. Ob Unternehmen, Schule, Verein oder Privatperson - die stolzen Erwerber können ihren ca. 1,60 m großen Matrosen nach eigenen Wünschen farblich gestalten und auf ihrem Privatbesitz, in ihren Geschäftsräumen oder in der Öffentlichkeit aufstellen.

„Hein Mück ist im Stadtbild noch nicht präsent genug, das wollen wir ändern!“, ist sich das Projektteam einig. Wer eine Hein Mück-Figur erwirbt, unterstützt neben dem Hochschulprojekt auch die Arbeit der Elbe-Weser Werkstätten für Menschen mit Behinderungen (EWW) sowie den Verein Initiative Jugendhilfe Bremerhaven e. V., dem der Reinerlös aus dem Verkauf zu Gute kommt. Weitere Informationen sind erhältlich unter kunstparade@hs-bremerhaven.de.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht