Naschen im Zeichen der Wissenschaft - Kinder-Uni an der Hochschule Bremerhaven

Marlon Schendel bei der Kinder-Uni
Marlon Schendel bei der Kinder-Uni
Quelle: Hochschule Bremerhaven

Marlon Schendel hält sich mit Zeigefinger und Daumen die Nase zu. Dann nimmt er ein kleines Stück Erdnuss in den Mund. Er staunt nicht schlecht, macht große Augen. „Ich schmecke nur Salz“, ruft er erstaunt. Dann lässt er seine Nase los und atmet tief ein. „Und jetzt schmecke ich die Erdnuss“, ruft der Neunjährige. Denn erst die Nase bringt den Geschmack zur Geltung. „Hmm, schmeckt das?“ war das Thema der Kinder-Uni an der Hochschule Bremerhaven. Sensorik-Forscherin Kirsten Buchecker erklärte Acht- bis Zwölfjährigen in einem der Hörsäle, wie Geschmack entsteht.

Wissenschaft erleben, darum geht es bei der Kinder-Uni. Deshalb brachte die Wissenschaftlerin Kostproben mit. Gummibärchen, Joghurts und Schokolade gab es für die Kinder zu Probieren. Alles im Sinne der Wissenschaft, versteht sich. Kirsten Buchecker hat Freude an der Vorlesung für die Kleinen: „Die Kinder sind sehr aufmerksam. Sie sind begeisterungsfähig für die Erfahrung, wie ihre Sinne funktionieren, wie sie Lebensmittel wahrnehmen und warum sie in bestimmter Weise reagieren. Das kann auch einen Einfluss auf ihre Ernährung haben. Ich hoffe, ich kann ihnen einiges mit auf den Weg geben“, sagt die studierte Forscherin.

Marlon ist Dauergast der Kinder-Uni. Bereits zum dritten Mal ist er dabei. „Ich habe schon gelernt, wie aus Fisch Stäbchen werden“, erzählt er. Sein Vater, Uwe Schendel, hat ihm die Kinder-Uni nahe gebracht. Lange Zeit war er auf der Suche nach zusätzlichen Bildungsangeboten in Bremerhaven. Über Marlons Klassenlehrerin erfuhr er schließlich von der Vorlesung für Kinder. „Nach jeder Veranstaltung sitzen wir abends noch zusammen. Wir reden dann über seine Erlebnisse in der Hochschule“, erzählt er. Sein Schützling weiß jetzt schon, dass er später etwas mit Design studieren möchte. Und das am liebsten an der Hochschule Bremerhaven. Denn „hier kenne ich mich ja schon ganz gut aus“, sagt der Nachwuchsstudent lächelnd. Doch jetzt freut sich Marlon erst einmal auf die nächste Kinder-Uni. Dann wird Prof. Dr. Günter Deiler erklären, warum Gegenstände kaputt gehen. Am Mittwoch, 11. Januar 2012 um 16 Uhr in Raum M0200. Karten sind im Vorverkauf Montags, Dienstags und Donnerstags von 9 bis 12 Uhr in Raum V302 der Hochschule Bremerhaven oder an der Tageskarte direkt vor der Veranstaltung erhältlich. Kostenbeitrag 1 Euro pro Karte.

Zurück zur Übersicht