Offizieller Startschuss für Projekte aus dem „Qualitätspakt Lehre“

2,1 Millionen Euro stehen der Hochschule Bremerhaven in den kommenden fünf Jahren für die Realisierung von Projekten zur Stärkung von Studium, Lernen und Lehre zur Verfügung. Bereits im Mai erhielt die Hochschule am Meer als einzige Hochschule im Land Bremen den Zuschlag für Fördermittel aus dem von Bund und Ländern finanzierten „Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre“ - kurz „Qualitätspakt Lehre“. Jetzt erfolgte - wie vorgesehen - der offizielle Startschuss, um die geplanten Maßnahmen zu erarbeiten und umzusetzen.

„Mit den Mitteln können wir das für uns so zentrale Thema ‚Lernen und Lehren‘ an unserer Hochschule noch größer schreiben“, freut sich der Konrektor für Lehre und Forschung, Prof. Dr.-Ing. Peter Ritzenhoff. Und da mit dem Projekt „GUUGLE – Gut und gerne lernen und lehren“ bereits eine gut bekannte Basis für Projekte dieser Art geschaffen sei, sei entschieden worden, auch die durch den ‚Qualitätspakt Lehre‘ finanzierten Projekte unter diesem Dach zusammenzuschließen. Mit dem Konzept GUUGLE war die Hochschule Bremerhaven bereits im Oktober 2009 in einem Wettbewerb des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft prämiert worden. Zahlreiche Aktivitäten zur Stärkung von Lernen und Lehre konnten seither bereits umgesetzt und angeschoben werden.

Im Qualitätspakt Lehre lassen sich die von der Hochschule Bremerhaven angestrebten Projekte und Maßnahmen in vier Schwerpunkten zusammenfassen: Die Verbesserung der Betreuungsrelation, eine Reduzierung der Abbruchquoten zum Studienbeginn, die Initiierung eines Qualitätskreislaufsystems für Studiengänge basierend auf einer strukturierten Datenanalyse und die Umsetzung von weiteren Maßnahmen in Rahmen des Projektes ‚GUUGLE - Gut und gerne lernen und lehren‘. Hierzu zählen beispielsweise didaktische Qualifizierungsangebote für Lehrende und studentische Tutoren sowie der Ausbau von E-Learning und Beratungsangeboten. Informationen zu allen Projekten und Maßnahmen sind auf der Website www.guugle.hs-bremerhaven.de zu finden.

Zurück zur Übersicht