swb AG unterstützt Sicherheitskurs junger Ingenieure für die Windenergie

Studentin Katja Hoppe und Mitarbeiter Jörn Böcker demonstrieren Jörn Hoffmann und Prof. Dr. Josef Stockemer das Sicherheitstraining
Studentin Katja Hoppe und Mitarbeiter Jörn Böcker demonstrieren Jörn Hoffmann und Prof. Dr. Josef Stockemer das Sicherheitstraining
Quelle: Hochschule Bremerhaven

Sie wagten sich in schwindelnde Höhen und dann in den sicheren Fall - dank der finanziellen Unterstützung durch die swb AG erhielten jetzt Studierende der Hochschule Bremerhaven einen zertifizierten PSA-Sicherheitskurs gegen Absturz. 38 Nachwuchsingenieure des Bachelorstudiengangs Maritime Technologien mit dem Schwerpunkt Windenergie sowie des Masterstudiengangs Windenergietechnik lernten unter fachlicher Anleitung von Fritz Mahrholz an hochschuleigenen Trainingseinrichtungen in theoretischen und praktischen Übungen den Umgang mit der persönlichen Schutzausrüstung, die Personenrettung aus einer Steigleiter und das Abseilen aus der Höhe.

„Wir freuen uns, dass unsere Studierenden die in der Windenergie gängigen Höhenrettungsverfahren und erforderlichen Sicherheitsstandards, bereits während des Studiums machen können“, so Prof. Dr. Josef Stockemer, Rektor der Hochschule Bremerhaven. Auch zukünftig werde der praktische Anteil im Studium weiter ausgebaut, damit die Absolventen sich schnell im Arbeitsmarkt zu Recht finden. Dem kann das Organisationsteam der fk-wind:Institut für Windenergie an der Hochschule Bremerhaven nur zustimmen: „Besonders wichtig bei der Ingenieursausbildung ist uns die Praxisnähe und das sicherheitsbewußte Arbeiten im Team, um die angehenden Windenergiespezialisten fachlich umfassend auf ihre zukünftigen Einsatzbereiche vorzubereiten“, so Prof. Henry Seifert, Leiter der fk-wind und Dozent in beiden windenergiespezifischen Studiengängen.

PSA steht übrigens für „Persönliche Schutzausrüstung“ und ist die wichtigste Ausrüstung für das Arbeiten in Höhen. Die PSA besteht aus Auffanggurt, Verbindungsmitteln, Halteseil, Falldämpfern sowie Läufer für die Steigleiter, die einen Absturz aus der Höhe auffangen und die Person in einer aufrechten Position halten. Mit Hilfe von Höhensicherungs- und Rettungshubgeräten können Personen aus dieser Notlage gerettet werden.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht