Überflieger trotzt Umwegen - Rekordzeit-Student erhält DAAD-Preis an der Hochschule Bremerhaven

DAAD-Preisträger Jorge Chajchalac in der Bibliothek an der Hochschule Bremerhaven
DAAD-Preisträger Jorge Chajchalac in der Bibliothek an der Hochschule Bremerhaven
Quelle: Hochschule Bremerhaven

Für Jorge Chajchalac aus Guatemala ist Studieren sein Job, die Hochschulbibliothek sein zweites zu Hause. Hier fühlt er sich wohl, zwischen all den Büchern und Fachzeitschriften. Zudem ist er ehrenamtlich engagiert und setzt sich insbesondere für „Fair Trade“- fairen Handel - ein. Jetzt wird er für seine herausragenden akademischen Leistungen und sein ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Er erhält den diesjährigen Preis für ausländische Studierende des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Die Auszeichnung ist mit 1000 Euro dotiert. Verliehen bekommt der 24-Jährige den Preis im Rahmen der feierlichen Absolventenfeier in Haus T.

Seit Oktober 2010 studiert der Guatemalteke den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Bremerhaven. Er entschied sich bewusst für ein Studium in der Seestadt: „Der hohe Praxisanteil war für mich entscheidend“, meint er. Und Jorge nutzte die Chance, sich als Brückenbauer zwischen Deutschland und Guatemala zu engagieren. Auf dem Kulturfestival Breminale in Bremen organisierte er einen Fair Trade-Stand. Fair Trade steht für eine Handelspartnerschaft, die nach mehr Gerechtigkeit im internationalen Handel strebt. Von dieser Vereinigung profitiert auch seine Heimat, die als Entwicklungsland gilt. Sein Ziel war es, die Öffentlichkeit für das Thema zu sensibilisieren.

Die Professoren Dr. Ulrike Lichtblau und Dr. Gerhard Feldmeier vom Studiengang Betriebswirtschaftslehre waren von Anfang an begeistert von Jorges Disziplin und seinem Ehrgeiz. Zudem perfektionierte er in kürzester Zeit seine Deutschkenntnisse. Deshalb schlugen sie ihn für den DAAD-Preis vor. In ihrer Begründung heißt es: „Jorge Chajchalac zählt zu den aktivsten und motiviertesten Studierenden in seinem Studiengang und dient mit seinem effizienten Studienzeitmanagement als gutes Vorbild für andere Studierende.“

Vorbildlich ist auch sein Durchhaltevermögen. Denn Jorge studiert bereits zum zweiten Mal Betriebswirtschaftlehre auf Bachelor. In Guatemala schloss er das Studium erfolgreich in Rekordzeit ab. Doch sein ausländischer Abschluss reichte nicht aus, um in Deutschland ein weiterführendes Studium anzufangen. Anreiz genug für Jorge, das jetzige Studium möglichst schnell hinter sich zu bringen. Deshalb belegt er zusätzlich Kurse aus höheren Semestern. So wird er voraussichtlich schon 2012 fertig sein, also ein Jahr schneller als üblich. Sein berufliches Wunschziel ist die unternehmerische Selbständigkeit. Handelsbeziehungen will er knüpfen, zwischen Deutschland und Guatemala. Eine Vision, die er mit seinem ureigenen großem Engagement, Motivation und Ehrgeiz verwirklichen möchte.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht