Geld ist Zeit – Deutschlandstipendium geht in die zweite Runde

Geld bekommen fürs Studieren – diese Wunschvorstellung ist für 20 Studierende der Hochschule Bremerhaven Realität geworden. Sie wurden mit dem Deutschlandstipendium ausgezeichnet, das jedem Stipendiaten monatlich 300 Euro zur Verfügung stellt. Finanziert wird die Unterstützung je zur Hälfte von aktuell 14 Förderern aus der Region, sowie vom Bund. Alle Stipendiaten zeichnen sich durch hervorragende Schul- oder Studienleistungen sowie soziales Engagement aus. In feierlichem Rahmen lernten die Förderer ihre Stipendiaten persönlich kennen und überreichten ihnen ihre Urkunden im Akademischen Senatssaal der Hochschule Bremerhaven.

„Das Deutschlandstipendium ist ein Wettbewerbsvorteil für die Hochschule Bremerhaven. Finanzielle Unterstützung für Spitzenleistungen sind für viele Leistungsträger ein wichtiges Kriterium bei der Hochschulwahl“, erklärte Rektor Prof. Dr. Josef Stockemer in seiner Begrüßungsrede vor den 40 geladenen Gästen. Neun Unternehmen, zwei Stiftungen, zwei Vereine sowie ein privater Förderer stellen gemeinsam eine jährliche Fördersumme von insgesamt 36.000 Euro zur Verfügung, die der Bund auf 72.000 Euro verdoppelt. „Diese Förderung ist für Bremerhavener Unternehmen eine wunderbare Möglichkeit, zukünftige Spitzenkräfte auf sich aufmerksam zu machen“, meint Prof. Stockemer.

So sieht es auch Frank-Rüdiger Boos, Geschäftsführer der Symex GmbH & Co. KG. Als eines von vielen Unternehmen aus der Region bietet der Betrieb für verfahrenstechnische Lösungen angehenden Ingenieuren der Hochschule Bremerhaven Praktikumsplätze an oder Themen für Abschlussarbeiten. Durch das Deutschlandstipendium sieht Boos die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Hochschule Bremerhaven gestärkt. Die Möglichkeit den Branchennachwuchs zu fördern überzeugte ihn sofort: „Beim Deutschlandstipendium gewinnen alle Beteiligten. Die Hochschule Bremerhaven wird attraktiver für Leistungsträger, wir fördern im eigenen Interesse den Nachwuchs und die Studierenden können sich stärker auf ihr Studium konzentrieren.“

Die eigenen Stärken ausbauen – das ist Ronja Zorners Ziel. Die 20-Jährige studiert Nachhaltige Energie- und Umwelttechnologien im dritten Semester und erhält ihre Förderung durch die Symex GmbH & Co. KG. Bei der Unterstützung gehe es ihr nicht vorrangig ums Geld: „Ich gewinne Zeit. Viele meiner Kommilitonen müssen neben dem Studium sehr viel arbeiten. Doch ich habe nun den Luxus, in dieser Zeit zusätzliche Kurse zu belegen.“ Auch ihr gleichaltriger Freund Marvin Kira gehört seit diesem Semester zu den Stipendiaten und wird von der WindMW GmbH unterstützt. Er studiert Maritime Technologien im dritten Semester und zieht aus der Förderung vor allem Motivation: „Das Stipendium macht sich gut im Lebenslauf und das spornt mich an, noch bessere Leistungen zu bringen. Damit möchte ich meinen späteren Arbeitgeber überzeugen.“

Im Jahr 2011 profitierten bundesweit knapp 5.400 Stipendiaten vom Deutschlandstipendium. Im Fokus der Unterstützung stehen Studierende sowie Studienanfänger, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt. Sie erhalten das einkommensunabhängige Fördergeld von monatlich 300 Euro für mindestens zwei Semester und höchstens bis zum Ende der Regelstudienzeit. Gute Noten und Studienleistungen gehören zu den Grundvoraussetzungen, ebenso wie die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen oder das erfolgreiche Meistern von Hindernissen im eigenen Lebens- und Bildungsweg.

Die Förderer:
• Areva Wind GmbH
• Brauns International
• Bremer Landesbank
• Dieckell-Stiftung
• Fritz-Kling-Stiftung
• FRoSTA AG
• Karl-Volkmar Laue
• Lions Club Bremerhaven
• Lloyd Steuerberatung
• Dr. Möller GmbH - IMS Nord
• Symex GmbH & Co. KG
• Volksbank eG Bremerhaven-Cuxland
• WindMW GmbH
• Verein der Wirtschaftsingenieure für Transportwesen e.V.

Die Stipendiaten:
• Thomas Buchwald
• Yvonne Cosse
• Philipp Czapski
• Philipp Götje
• Malte Götz
• Lukas Haack
• Georg Irgmaier
• Marvin Kira
• Hanna Janina Kramer
• Marco Lutz
• Laura Maier
• Kristina Müller
• Esma Öztürk
• Inken Rethwisch
• Malo Rosenmeier
• Elina Marita Thömmes
• Lars-Michael Wendel
• Michael Wentingmann
• Christoph Wittje
• Ronja Zorner

Weitere Informationen rund um das Deutschlandstipendium an der Hochschule Bremerhaven unter www.hs-bremerhaven.de/deutschlandstipendium.html

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht