Hochschule Bremerhaven startet Projekt „Offene Hochschule“

Berufliches Fachwissen und außerordentliche praktische Kompetenzen sind hervorragende Voraussetzungen für ein erfolgreiches Ingenieurstudium. Allerdings stellen die klassischen, eher theoretisch geprägten Grundvorlesungen in Mathematik und Mechanik für viele Studienanfänger eine erste Hürde auf ihrem Studienweg dar. Deshalb bietet die Hochschule Bremerhaven nun erstmals ein eigens für Studierende ohne klassische Hochschulzugangsberechtigung konzipiertes Angebot an. Im Rahmen des Landesprojektes „Offene Hochschulen“ startet die Hochschule Bremerhaven im Wintersemester 2012/2013 mit der Lehrveranstaltung „Mathematik und Technische Mechanik“, um dieser Zielgruppe den Einstieg in ein erfolgreiches Ingenieurstudium noch praxisorientierter zu ermöglichen.

Statt die regulären Mathematik und Mechanik Grundlagenvorlesungen zu besuchen, können die Studierenden an der neu konzipierten Lehrveranstaltung „Mathematik und Technische Mechanik“ teilnehmen. Durch den bisherigen beruflichen Lebensweg verfügen sie über ein hervorragendes berufliches Fachwissen, auf das im Rahmen der Mathematik und Mechanikvermittlung zurückgegriffen wird. Über zwei Semester werden auf diese Weise Formeln, Zahlen und Symbole mit praktischen Anwendungen verknüpft und so praktisch verständlich. Auf den vorhandenen Kompetenzen und Fähigkeiten sowie dem meist länger zurückliegenden theoretischen Schulwissen aufbauend fördert die Hochschule Bremerhaven in kleinen Lerngruppen von maximal 20 Personen mit dieser kombinierten Lehrveranstaltung neben der fachlichen Kompetenz auch individuelle Selbstlernstrategien sowie ihre Studienmotivation durch praktische Anwendungen.

Dank der Förderung des Landes Bremen im Rahmen des Hochschulpaktes konnte die Hochschule Bremerhaven das neue Konzept erarbeiten. Zusätzlich werden in dem Programm Studien- und Weiterbildungsangebote im Bereich Windenergie zur Erhöhung der Durchlässigkeit von Bildungsgängen entwickelt. „Mit den Projekten erweitern wir das bestehende Angebotsspektrum der Hochschule Bremerhaven und bereiten sie auf die Anforderungen an die zukünftige Hochschulausbildung vor“, erläutert Prof. Peter Ritzenhoff, Konrektor für Studium, Lehre und Forschung, die neuen, nachfrageorientierten und bedarfsgerechten Angebote. Besondere Berücksichtigung sollen insbesondere Zielgruppen wie Berufstätige, Berufsrückkehrer sowie beruflich Qualifizierte auch ohne formale Hochschulzugangsberechtigung finden.

Mit dem Modul „Mathematik und Technische Mechanik“ startet die Hochschule Bremerhaven mit einem ersten Baustein des Gesamtkonzeptes.

Zurück zur Übersicht