Infostunde zum Frühstudium der Hochschule Bremerhaven am 10.09.2012

Während Mitschüler im Klassenraum schwitzen, sitzen Frühstudierende bereits in Vorlesungen und erleben den Studienalltag an der Hochschule Bremerhaven. Wie das Frühstudium konzipiert ist, welche Voraussetzungen Schüler erfüllen müssen und welche Kurse neben der Schule belegt werden können, erklärt Urthe Gebauer von der Kontaktstelle Schule-Hochschule der Hochschule Bremerhaven am Montag, den 10. September 2012. Interessierte Schüler der Jahrgangsstufen 10 bis 12, Eltern und Lehrer können ab 16.30 Uhr in der Science-Lounge (Haus K, An der Karlstadt 8, Bremerhaven) im Rahmen einer Infostunde alle Fragen rund um das Frühstudium der Hochschule Bremerhaven stellen.

Allgemein sind für die Teilnahme am Frühstudium an der Hochschule Bremerhaven gute bis sehr gute schulische Leistungen, eine selbstbewusste Persönlichkeit und die Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten notwendig. Als Frühstudierende nehmen die Schüler am regulären Hochschulalltag teil, dürfen Prüfungen schreiben und erwerben dabei Scheine, die sie sich für das nachfolgende Studium an der Hochschule Bremerhaven anrechnen lassen können. Auf diese Weise haben Schüler die Chance, ihr Wissen zu erweitern, bestimmte Studiengänge zu testen und richtige Hochschulluft zu schnuppern. Wer nach einem Semester Gefallen an der Doppelrolle als Schüler und Studierender gefunden hat, kann auch noch bis zu drei weitere Semester dranhängen.

Mehr Informationen zum Frühstudium gibt es unter www.hs-bremerhaven.de/Fruehstudium_Bremerhaven.html und bei Urthe Gebauer unter ugebauer@hs-bremerhaven.de.

Zurück zur Übersicht