„Schlagende Herzen“ am 13. März in der Science-Lounge

Tierversuche ohne lebende Tiere – unter diesem Titel referiert Prof. Dr. Olaf Eick am Dienstag, den 13. März. Ab 17.30 Uhr berichtet der Professor des Studiengangs Medizintechnik der Hochschule Bremerhaven, über den aktuellen Stand des Forschungsprojektes „Beating-Heart“ in der Science-Lounge (Haus K, Technikturm, An der Karlstadt 8 in Bremerhaven). Interessierte sind herzlich Willkommen, der Eintritt ist frei.

Im Rahmen des „Beating Heart“-Projekts wird eine neue experimentelle Methode entwickelt, um medizintechnische Produkte, wie z. B. Herzschrittmacher, am schlagenden Herzen zu testen. Das Besondere an dem Projekt: Bei den Experimenten sollen keine Versuchstiere geopfert werden. Prof. Dr. Olaf Eick erklärt, wie es möglich ist, Herzen von bereits verstorbenen Tieren wieder zum Schlagen zu bringen. Außerdem berichtet über den aktuellen Stand der Versuchsreihe und diskutiert mit den Besuchern über die Zukunftsperspektiven sowie die ethisch-moralische Bedeutung der Alternative zu Tierversuchen in der Medizintechnik.

Der Vortrag „Tierversuche ohne Tiere – Ein alternatives Testverfahren am schlagenden Herzen“ beginnt um 17.30 Uhr. Eingeladen sind alle Oberstufenschüler, Studierende und alle anderen Interessierten. Der Eintritt ist frei.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht