„Verantwortung übernehmen in der Wirtschaft“- Wirtschaftsethik-Kurs im studium generale

Wirtschaftsethik reflektiert die Auswirkungen wirtschaftlichen Handelns. Im studium generale - Kurs „Wirtschaftsethik – Spannungsfeld zwischen Moral und Gewinnorientierung“ können Studierende der Hochschule Bremerhaven jetzt lernen, wie ökonomisch Handelnde moralische Fragen analysieren, bearbeiten und entscheiden. Am Freitag, den 13. April beginnt das Angebot erstmalig um 13.45 Uhr. Anmeldungen sind ab sofort möglich unter http://sgis.hs-bremerhaven.de

Konkret nimmt der Kurs Bezug auf den Klimawandel, auf die gesellschaftlichen Veränderungen und Gefährdungen durch das Internet sowie auf die Diskrepanz zwischen reichen Industrieländern mit Nahrungsmittelüberfluss und Hunger in armen „Entwicklungsländern“. Das Führen im Unternehmen, Mitarbeitermotivation und Compliance als Antwort auf Wirtschaftskriminalität sind weitere Anwendungsfelder ethischer Reflexion in diesem Seminar.

Durch die Gastreferenten Dr.-Ing. Hans Oerter (Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung),Thomas Nieke (VEGS Geprüfter und Verbandsanerkannter EDV - Sachverständiger und IT – Forensiker) sowie Uwe Becker (Beauftragte für Brot für die Welt, ev.-luth. Landeskirche Hannover) werden interessante Denkanstöße und praxisnahes Wissen in den Kurs gegeben. Nach den Impulsvorträgen diskutieren die Studierenden zum Thema Wirtschaftsethik. Weitere Informationen und Anmeldung unter sgis.hs-bremerhaven.de

Zurück zur Übersicht