Vereinbarkeit von Beruf und Familie – Hochschule Bremerhaven wieder zertifiziert

Hochschulen aus Norddeutschland bei der Zertifikatsverleihung audit familiengerechte hochschule
Hochschulen aus Norddeutschland bei der Zertifikatsverleihung audit familiengerechte hochschule
Quelle: audit familiengerechte Hochschule

Immer mehr Arbeitgeber setzen auf eine strategische Auseinandersetzung mit dem Thema Vereinbarkeit von Beruf und Familie – so auch die Hochschule Bremerhaven. Gemeinsam mit 370 weiteren Arbeitgebern erhielt die Hochschule am Meer jetzt das Zertifikat in Berlin. Insgesamt 29 Hochschulen, 202 Unternehmen und 120 Institutionen wurden mit dem audit berufundfamilie bzw. dem audit familiengerechte hochschule ausgezeichnet. Erarbeitet haben sich das von der berufundfamilie gGmbH – eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung – vergebene Zertifikat alle Beteiligten, indem sie in den letzten zwölf Monaten erfolgreich das dazugehörige audit-Verfahren durchlaufen haben.

In den vergangen zwölf Monaten beschritt die Hochschule Bremerhaven erfolgreich das Verfahren audit familiengerechte, um nach dem erfolgreichen Auftakt vor drei Jahren wieder zertifiziert zu werden. Für die Weiterentwicklung, Umsetzung und Planung praktikabler, maßgeschneiderter familienbewusster Maßnahmen ist die Fortführung des Siegels nun für die kommenden drei Jahre gesichert.

Mit dem alle drei Jahre zu durchlaufenden audit stellen die Ausgezeichneten ihre familienbewusste Ausrichtung immer wieder unter Beweis. Rund 1.000 Zertifikatsträger zählt die berufundfamilie gGmbH derzeit insgesamt. Alle diese Arbeitgeber sind Vorreiter in der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Sie bekennen sich nicht nur zur familienbewussten Personalpolitik, sondern gestalten diese aktiv. Das audit berufundfamilie liefert hierzu einen hilfreichen Rahmen: Denn es werden nicht nur Einzelmaßnahmen begutachtet, sondern ein auf die Betriebskultur wirkender Verbesserungsprozess initiiert. So dient der Prozess als strategisches Managementinstrument zur Verbesserung einer familienbewussten Personalpolitik.

„Die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist eine der zentralen Antworten auf die Herausforderungen des demografischen Wandels. Dazu gehören familienbewusste Arbeitszeiten genauso wie eine Unternehmenskultur, in der Familie nicht als Nachteil, sondern als Bereicherung gilt“, so Staatssekretär Dr. Hermann Kues. Mit ihrem Engagement leisten die auditierten Arbeitgeber einen wichtigen Beitrag dazu, dass Familienfreundlichkeit zu einem Markenzeichen in Deutschland werde. Die Zertifikate übergaben Dr. Hermann Kues, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, und Peter Hintze, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie. Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder und Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler tragen gemeinsam die Schirmherrschaft für das audit.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht