Verfahrenstechnischer Tag am Freitag, den 19. Oktober

Flyer "Verfahrenstechnischer Tag" an der Hochschule Bremerhaven
Flyer "Verfahrenstechnischer Tag" an der Hochschule Bremerhaven
Quelle: Hochschule Bremerhaven

Durch die Nutzung von chemisch-physikalischen oder thermischen Vorgängen werden jeden Tag zahlreiche Stoffe in neue Produkte verwandelt. Diese sehr komplexen Prozesse werden unter dem Begriff „thermische Verfahrenstechnik“ zusammengefasst. Doch welche Entwicklungstendenzen und Strategien gibt es bei der Energiewandlung und -speicherung auf dem Gebiet der Verfahrenstechnik? Im Rahmen des traditionellen „Verfahrenstechnischen Tag“ lädt der Verein zur Förderung des Studiengangs Verfahrenstechnik an der Hochschule Bremerhaven in Zusammenarbeit mit den Studiengängen Process Engineering and Energy Technology und Nachhaltige Energie- und Umwelttechnologien am Freitag, den 19. Oktober, Interessierte zur Vortragsreihe ein. Von 9 bis 13.30 Uhr werden namhafte Referenten Beiträge zu Prozessen der thermischen Verfahrenstechnik in der Alten Mensa der Hochschule Bremerhaven (Haus K, An der Karlstadt 8 in Bremerhaven) liefern. Der Eintritt ist frei.

Nach der Begrüßung um 9 Uhr referiert zuerst Prof. Dr. Bernd H Günther (Fraunhofer-IFAM) über „Electrochemical energy storage with air - material concepts for rechar-geable Lithium/oxygen-batteries“. Im Anschluss daran geht Prof. Dr. Frank Rößner von der Universität Oldenburg um 10 Uhr auf die „Fischer-Tropsch-Synthese in der Anwendung“ genauer ein. Nach einer kurzen Pause spricht ab 11 Uhr Dipl.-Ing. Hartmut Borchers und Michael Schütt, M.Sc. (Aluminium Oxid Stade GmbH) über „Energiewandlung in einer Flashanlage für den Rohraufschluss und in einer Vakuumkühlanlage". Mit Dipl.-Ing. Sophia Kiesewalter (Stadtwerke Leipzig) steht um 11.45 Uhr das Thema „Kurz-Umtriebsplantagen (KUP) und Erntetechnik“ auf dem Programm, bevor um 12.30 Uhr Dipl.-Ing. Thomas Walther ((Stadtwerke Leipzig) einen Einblick in „Betriebserfahrungen mit einer Wirbelschichtfeuerung“ gibt. Nach einer kurzen Abschlussdiskussion besteht die Möglichkeit für einen umfangreichen Informationsaustausch mit den Referenten.

Der Eintritt ist frei. Interessierte sind herzlich Willkommen.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht