Wie gute Lehre gelingen kann – Hochschule Bremerhaven bei Abschlusstagung des Wettbewerbs exzellente Lehre

"Wie gute Lehre gelingen kann"
"Wie gute Lehre gelingen kann"
Quelle: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Nach drei Jahren geht der Wettbewerb exzellente Lehre, den der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft in Zusammenarbeit mit der Kultusministerkonferenz (KMK) durchgeführt hat, offiziell zu Ende. Mit ihrem Projekt „GUUGLE - Gut und gerne lernen und lehren“ hatte die Hochschule Bremerhaven sich im Jahr 2009 in einem mehrstufigen Wettbewerb als eine von vier Fachhochschulen gegen weitere 43 Mitbewerber durchgesetzt. Neben der Umsetzung des geförderten innovativen Gesamtkonzepts an der Hochschule selbst, verpflichtete sich die Hochschule am Meer, in einem Qualitätszirkel fachübergreifende Standards für gute Lehre zu entwickeln. Bei der Abschlusstagung am Donnerstag und Freitag, den 25. und 26. Oktober, in Berlin ziehen die beteiligten Hochschulen jetzt eine erste Bilanz und stellen die "Charta guter Lehre" vor.

Insgesamt haben sich Vertreter von 32 staatlichen Hochschulen in Deutschland an der Erarbeitung dieser "Charta guter Lehre" beteiligt. Mit der Präsentation der Grundsätze und Leitlinien im Bereich der Organisationsentwicklung sowie des Praxisbeispiels „GUUGLE“ bieten Prof. Dr. Wolfgang Lukas, Prof. Dr. Michael Vogel sowie Nils Paskarbies seitens der Hochschule Bremerhaven ein interessantes Forum. Zwei Stunden lang wird der sechste Teilbereich von 16 bis 18 Uhr vorgestellt und diskutiert.

Da alle Mitglieder des Qualitätszirkels einen besonderen Wert darauf legen, dass Interessierte vor der Fertigstellung der Charta Rückmeldung zu den dort formulierten Grundsätzen und Leitlinien geben können, stehen bei der Tagung vor allem Fragen im Mittelpunkt wie: „Inwieweit finden die in der Charta formulierten Standards Zustimmung? Wogegen gibt es Einwände? Welche Grundsätze sind zu ambitioniert, welche zu trivial? Was fehlt, was ist überflüssig?“

Um die in der Charta formulierten Standards anschaulicher zu machen und zu illustrieren, wie sie konkret realisiert werden können, soll die Charta nach und nach um Beispiele guter Praxis ergänzt werden. Mit einer tagungsbegleitenden Posterausstellung werden erste Beispiele präsentiert, die sich grundsätzlich einem der Kapitel der Charta zuordnen lassen.

Weitere Informationen zur Tagung unter www.stifterverband.info/wissenschaft_und_hochschule/lehre/exzellenz_in_der_lehre/index.html

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht