Dr.-Ing. Frank Petzoldt zum Honorarprofessor an der Hochschule Bremerhaven berufen

Prof. Dr. Josef Stockemer überreicht Dr.-Ing. Frank Petzoldt die Urkunde zum Honorarprofessor
Prof. Dr. Josef Stockemer überreicht Dr.-Ing. Frank Petzoldt die Urkunde zum Honorarprofessor
Quelle: Hochschule Bremerhaven

„Es ist mir ein besonders Anliegen, mein Wissen an die Studierenden weiterzugeben und eine besondere Ehre dies künftig als Honorarprofessor der Hochschule Bremerhaven zu tun“, so Dr.-Ing. Frank Petzoldt bei der Verleihung der Urkunde. Mit dem stellvertretenden Institutsleiter des Fraunhofer Institut für Fertigungstechnik und angewandte Materialforschung, IFAM, Bremen beruft die Hochschule am Meer einen international anerkannten Experten der Pulvermetallurgie und einen führenden Fachmann für das Thema Pulverspritzgießen im deutschsprachigen Raum. Künftig wird dem Physiker das Lehrgebiet „Produktionsorientierte medizinische Prozessketten“ übertragen werden.

Petzoldt hat an der TU Carolo Wilhelmina Universität Braunschweig studiert und an der Universität Clausthal 1990 promoviert. Berufliche Stationen waren die Universität in Linz und das Fraunhofer-Instituts IFAM in Bremen, wo er zunächst Abteilungen und Projekte leitete und inzwischen stellvertretender Leiter ist. Er hat insgesamt über 125 Veröffentlichungen und weit über 100 Vorträge gehalten. Seit 2001 ist er auch für die Europäische Union als Fachberater tätig.

Für die Medizintechnikstudiengänge der Hochschule Bremerhaven eröffnet sich dadurch die Möglichkeit, das Thema der Generativen Fertigung in den Kontext der medizinischen Diagnostik und Therapie zu stellen und damit die produktorientierten medizinischen Prozessketten zu einer wichtigen Stütze des Masterstudiengangs auszubauen. „Mit der Ernennung zum Honorarprofessor würdigen wir als Hochschule Bremerhaven die fachlichen und didaktischen Kompetenzen sowie die bisherigen Verdienste um das Studienprogramm Medizintechnik“, so Prof. Dr. Josef Stockemer, Rektor der Hochschule Bremerhaven.

Seit dem Wintersemester 2000/2001 bietet die Hochschule Bremerhaven den Studiengang Medizintechnik an. Bereits vor der Berufung zum Honorarprofessor hat sich der gebürtige Bremerhavener bei der Gestaltung und Weiterentwicklung des Curriculums aktiv eingebracht. „Besonders unsere Studierenden profitieren davon, denn Petzoldt legt immer großen Wert auf eine starke Praxisbezogenheit und integriert die aktuellsten Entwicklungen und neuen Technologien in seine Lehre“, so Prof. Dr. Rainer Dammer, Vorsitzender der Berufungskommission und Studiengangsleiter.

Im Laufe seiner beruflichen Tätigkeiten hat er an vielen unterschiedlichen Themenstellungen aus der Pulvermetallurgie gearbeitet, Lösungen für technische Probleme gefunden, neue Verfahren entwickelt und Industriepartner bei der Umsetzung unterstützt. Im Gutachten wird Petzoldt als international anerkannter Experte mit einer großen Bandbreite fachlicher Kompetenz bezeichnet, mit der er die technische Weiterentwicklung und strategische Ausrichtung in seinem Fachgebiet maßgeblich mitprägen konnte.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht