Der Klimawandel, viel WIND um nichts?

Ankündigungsplakat zum Fachbereichskolloquium
Ankündigungsplakat zum Fachbereichskolloquium
Quelle: Prof. Dr. Carsten Fichter

Drittes Fachbereichskolloquium startet um 18 Uhr am Dienstag, den 19. Dezember

"Der Klimawandel, viel WIND um nichts?", diese Frage stellt Prof. Dr.-Ing. Carsten Fichter beim dritten Fachbereichskolloquium. Am Dienstag, den 19. Dezember, referiert der Professor im Studiengang Maritime Technologien unter dem Titel "Welche Beiträge können Windenergie und Verbraucher zum Klimaschutz leisten?". Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch Interessierte aus Wirtschaft und Wissenschaft aus der Region sind ab 18 Uhr im Hörsaal T002 der Hochschule Bremerhaven (Haus T, Erdgeschoss, An der Karlstadt 8 in Bremerhaven) herzlich willkommen.

In seinem Vortrag wird Prof. Dr.-Ing. Fichter das Thema Klimawandel und die weltweiten sowie die regionalen Folgen des Klimawandels aufzeigen. Darauf aufbauend werden Lösungen dargestellt, u.a. welchen Beitrag die Windenergie aber auch der Verbraucher (also jeder einzelne) zur erfolgreichen Reduzierung der globalen Erwärmung beitragen kann.

Seit März 2017 ist Prof. Dr.-Ing. Fichter Professor für Windenergie und Energiewirtschaft an der Hochschule Bremerhaven. Bereits nach dem Studium der Verfahrenstechnik an der Hochschule Mannheim übernahm Prof. Dr.-Ing. Carsten Fichter die Projektleitung der thermodynamischen Einsatzoptimierung im Großkraftwerk Mannheim und danach promovierte er in dem Bereich der Tiefengeothermie an der TU Clausthal. Er arbeitete anschließend im Asset Management Erneuerbare Energien der EWE sowie bei wpd windmanager. 

Die Fachbereichskolloquien finden während der Semesterzeit regelmäßig statt und bieten die Möglichkeit, sich auszutauschen. Nach dem Fachvortrag bleibt Zeit zur Diskussion und zum Kennenlernen. Am 16. Januar steht das nächste Fachbereichskolloquium unter dem Motto "Alles nano? Nanotechnologie in Wissenschaft und Technik". Prof. Dr. Benedikt Klobes vom Studiengang Nachhaltige Energie- und Umwelttechnologien sowie Process Engineering and Energy Technology referiert dazu Haus T, Hörsaal T 001 ab 18 Uhr.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht