Steuerbord - 6. Bremer StartUp-Lounge 2017

Postkarte
Postkarte
Quelle: Bridge

Mittwoch, den 15. November, um 18 Uhr in der Hochschule Bremerhaven

"Steuerbord." - das ist das Motto der 6. Bremer StartUp-Lounge, die zum ersten Mal an der Hochschule Bremerhaven stattfindet. Ob Steuerbord oder Backbord, Luv oder Lee - diese Begriffe aus der Seefahrt sind auch für angehende Gründerinnen und Gründer nicht ganz unentscheidend: Geht es erst links oder rechts rum und von welcher Seite kommt der Wind? Bei der 6. Bremer StartUp-Lounge berichten wieder erfolgreiche Gründerinnen und Gründer von ihrer Geschäftsidee und bieten spannende Einblicke rund um das Thema StartUps. Veranstaltet wird die Lounge von der Hochschulinitiative "BRIDGE - Gründen aus Bremer Hochschulen" und dem Gründungsnetzwerk BEGIN im Rahmen der Gründungswoche Bremen/Bremerhaven am 15. November um 18 Uhr in der Science-Lounge der Hochschule Bremerhaven (An der Karlstadt 8 in Bremerhaven).

Im Mittelpunkt stehen die Geschichten und Erfahrungen der Menschen, die den Schritt in die Existenzgründung bereits gegangen sind und Interessierten nun einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen. Der Austausch von wertvollen Informationen über die eigene Selbstständigkeit soll Interessierten einen Einblick über "Do's and dont's" in der Gründungsphase geben. Woran sind die jungen StartUps gewachsen? Was war in ihren Augen eine wichtige Unterstützung? Wo gab es Rückenwind? Welche Fehler würden sie kein zweites Mal machen? In entspannter und lebendiger Campusatmosphäre berichten zahlreiche Gründerinnen und Gründer aus Bremer Hochschulen in Kurzinterviews über ihre Erfahrungen.

Dieses Mal sind vier StartUps mit ihren Geschichten dabei: Laura Brandt bietet in dem Online-Shop Yummy Organics faire Gewürze aus Sri Lanka an und lässt dabei die Kundinnen und Kunden den Preis selbst bestimmen. Andreas Gießler ist im Bereich Transportwesen unterwegs. Um Cargo Crime zu verhindern, bietet er mit Alarmplane.de ein Alarmsystem für LKW-Planenaufschlitzer an. Jorge Chajchalac und Sascha Munzert lassen hinter die Kulissen ihres deutsch-guatemaltekischen Social Business blicken. Mit XELA vertreiben sie Fair Trade Accessoires aus Lateinamerika. Last but not least, berichtet Dr. Julia Köhn von ihrer Internet-Plattform PIELERS, auf der sie Kundinnen und Kunden sowie Erzeugerinnen und Erzeuger von regionalen Lebensmitteln zusammenbringt. Nach den Kurzinterviews gibt es die Gelegenheit, mit den Gründerinnen und Gründern sowie weiteren Akteuren ins Gespräch zu kommen und neue Kontakte zu knüpfen.

Weitere Informationen und Anmeldung: http://www.bridge-online.de/kurse/programm/6-bremer-startup-lounge-2017.html

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht