Wetterextreme bei der Klimaakademie

News-Bild

Vortrag zeigt Auswirkungen des Klimawandels auf das Wetter

Wirbelstürme, Sturmfluten, Hitzeperioden, Starkregen – immer wieder sind Meldungen zu besonders extremen Wetterereignissen in den Medien zu finden. Forscher:innen gehen von einem Zusammenhang mit dem Klimawandel aus. Aber was bedeutet das eigentlich? Im Rahmen der „Klimaakademie“ der Hochschule Bremerhaven kommt am Samstag, den 11. Dezember, um 11 Uhr Annika Brieber, Meteorologin im Klimahaus Bremerhaven 8°Ost, zu Wort. Sie nimmt mit ihrem Vortrag „Wetter – immer extremer?“ alle interessierten Teilnehmenden digital per Livestream mit auf eine Reise zu den extremsten Wetterereignissen der Welt. Die Anmeldung zu der kostenlosen Veranstaltung ist hier möglich.

Als Klimahaus-Meteorologin hat Annika Brieber nicht nur den Himmel vor der Haustür, sondern auch das Wetter rund um den Globus im Blick. In ihrem Vortrag beschäftigt sie sich mit extremen Wetterereignissen und der Frage, wie sich der Klimawandel bereits heute und in Zukunft darauf auswirkt.

Die Klimaakademie ist eine Veranstaltung des Projekts „Hochschule Bremerhaven for Future- Die Klimakrise und ihre Folgen - verstehen und handeln“. Dabei kommen einmal im Monat Expert:innen zu verschiedenen Themen des Klimawandels und der erneuerbaren Energien zu Wort. Am Samstag, den 15. Januar 2022, spricht Prof. Dr. Nils Moosdorf vom Leibniz Zentrum für Marine Tropenforschung in seinem Vortrag über den „Wasserkreislauf im Klimawandel“. Weitere Informationen zum Projekt unter www.hs-bremerhaven.de/hsbhv4future.

Zugehörige Dokumente

Zurück zur Übersicht