Aktuelles aus dem International Office

USA-Studium im akademischen Jahr 2018-2019 | Fulbright-Stipendien für Studierende und Hochschulabsolventen

Wer im Studienjahr 2018-2019 an einer Hochschule in den USA studieren möchte, kann sich um ein vier- bis neunmonatiges Fulbright-Studienstipendium bewerben. 

Die Stipendienleistungen beinhalten die transatlantischen Reisekosten und eine Kranken-/Unfallversicherung sowie einen monatlichen Stipendienbetrag von bis zu US-Dollar 3.850 zur (ggf. anteiligen) Finanzierung der Studiengebühren und Lebenshaltungskosten an der amerikanischen Gasthochschule. Die Stipendien werden für Studienvorhaben auf dem Niveau der amerikanischen Master-Programme vergeben. Die Fulbright-Kommission unterstützt die Bewerber bei der Studienplatzbewerbung an amerikanischen Gasthochschulen.

Zur Bewerbung sind Studierende eingeladen, die spätestens im August 2018 den Bachelor-Abschluss bzw. mindestens 6 erfolgreich abgeschlossene Fachsemester in den traditionellen Studiengängen nachweisen können. Bei Bewerbern, die bereits einen ersten Hochschulabschluss besitzen, darf dieser nicht vor dem 1. April 2016 liegen. Bewerbungsfrist ist der 20. Juni 2016.

Die aktuellen Bewerbungsinformationen und Antragsunterlagen finden hier:

Exklusive GOstralia!-GOzealand! Voll- und Teilstipendien 2017/2018

Die University of Adelaide stellt 2 exklusiv zu vergebende PhD Vollstipendien für 2017 und 2018 zur Verfügung. Neben diesen beiden Forschungsstipendien werden für die kommenden Semester außerdem noch weitere exklusive Voll- und Teilstipendien vergeben. Diese reichen von studiengebührenfreien Semestern bis hin zu kostenlosen Wohnheimplätzen in Sydney. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf dem Flyer sowie auf der Website von GOstralia!-GOzealand!

English Language Summer School 2017

The Wrexham Glyndwr University offers summer schools with a strong focus on listening and speaking skills in social and academic situations while reading and writing skills are honed progressively.
In addition to English language classes, students also attend lectures on British culture and take part in small facilitated conversation groups with a native English speaker. These complementary learning activities enhance students’ knowledge and understanding of the English language and the context in which it is spoken.

Here you can find further information about the specialized programme portfolio: engineering and business English and the general English language summer school 2017.

Application deadlines:
19 May 2017 for the summer schools starting on 26 June 2017
23 June 2017 for the summer school starting on 31 July

Further information can be found here.

Exklusive PhD-Vollstipendien und Graduierten Workshops für Australien

Das GOstralia! Research Centre vergibt für eine Promotion an der University of Adelaide zwei PhD-Vollstipendien für den Studienstart 2017. Die Stipendien decken die kompletten Studiengebühren für eine 3-4jährige Promotion sowie die Lebenshaltungskosten für den genannten Zeitraum.

Wer kann sich bewerben? Masterstudenten oder Studenten mit äquivalentem Abschluss (Master, Magister, ...) aller Fachbereiche mit guter Studienleistung
Dauer: 6 Semester, Möglichkeit zur Verlängerung bis max. 8 Semester
Bewerbungsfrist: 31.07.2017
Studienstart: 01.08.2017 und 30.11.2017

Weitere Details dazu finden Sie auf der Website oder in der Ausschreibung.

Zusätzlich bietet das GOstralia! Research Centre für Studierende mit Interesse an einer Promotion in Australien den Workshop PhD & Research in Australien: Erfolgreiche Organisation und Finanzierung deutschlandweit an. Die genauen Termine und eine ausführliche Beschreibung finden Sie hier.

Go East Sommerschulen 2017

Innerhalb der Initiative „Go East“ möchte der DAAD mehr Studierende aus Deutschland für Studien- und Forschungsaufenthalte in die Länder Mittel-, Südost- und Osteuropas sowie Südkaukasus und Zentralasien fördern. Um bereits beim akademischen Nachwuchs das Interesse zu wecken, fördert der DAAD deutsche Studierende, die an Sommerschulen im Go East Programm teilnehmen möchten. Diese Fortbildungsveranstaltungen werden jedes Jahr von Hochschulen der Region zu den verschiedensten Themen angeboten. Finanziert wird das Programm durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

56 Sommerschulen in 20 Ländern:  Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Estland, Georgien, Kasachstan, Kirgisistan, Kroatien, Lettland, Litauen, Moldau, Polen, Rumänien, Russland, Slowenien, Serbien, Ukraine.

 

Bewerbungszeitraum: Das zweigleisige Bewerbungsverfahren sieht vor, dass Interessenten sich bei der Sommerschule ab dem 01.03.2017 um eine Zulassung und beim DAAD um ein Stipendium bewerben. Der Bewerbungsschluss im DAAD-Portal ist identisch mit dem Bewerbungsschluss der jeweiligen Sommerschule.

 

Weitere Informationen zum Programm sowie alle geförderten Sommerschulen finden Sie hier.

Das "Spar-Stipendium"

MyStipendium sucht zusammen mit Sparheld Deutschlands sparsamsten Studenten.
Es werden 3 Stipendien vergeben, die eine monatliche Förderung von 300 € für ein ganzes Jahr umfassen.

Das "Spar-Stipendium" ist für sparsame Studierende aller Fachrichtungen gedacht, die auch mit wenig Geld ihr Leben ausgezeichnet meistern. Du hast also clevere und kreative Ideen, die Dich so einiges einsparen lassen? Du bastelst lieber Gutscheine statt sie zu kaufen oder hast ein Bücheraustauschsystem entwickelt? – Dann bewirb Dich online mit Deinem Spar-Geheimnis.

Bewerbungsfrist: 30. September 2017
Weitere 2.300 Stipendien für jedermann findest Du auf der Website von myStipendium.

Sommerprogramm für Französischkurse an der Universität Genf

Das Kursprogramm, welches seit 1891 stattfindet, bietet Französischkurse während des Sommers in einer einzigartigen Umgebung und im Herzen der historischen Stadt an. Die Universität Genf begrüßt jährlich zahlreiche Studenten aus aller Welt, die ihr Französisch verbessern möchten.

Die Kurse werden vom hochqualifizierten Lehrpersonal gegeben. Die Kurse werden mit einer großen Auswahl an Lektüre und einem breiten kulturellen Angebot kombiniert. Einige Sessionen dauern drei bzw. sechs Wochen und werden für alle Lernniveaus (Anfänger bis Fortgeschrittene) angeboten.

Zeiträume 3-wöchiger Kurs:
26. Juni – 14. Juli 2017
17. Juli - 4. August 2017
7. August - 25. August 2017

Zeitraum 6-wöchiger Kurs:
17. Juli – 25. August 2017

Alle relevanten Informationen diesbezüglich finden Sie auf dem Informationsflyer oder auf der Website der Universität Genf.

Förderprogramm der Heinrich-Böll-Stiftung

Das Studienwerk der Heinrich-Böll-Stiftung gehört zu den 13 Begabtenförderungswerken in Deutschland. Sie fördern im Jahr rund 1200 Studierende und Promovierende aus dem In- und Ausland. Deutsche und Bildungsinländer/innen können im Rahmen ihrer Förderung sowohl in Deutschland als auch für (befristete) Auslandsstudien gefördert werden; Bildungsausländer/innen vornehmlich für Studium und Promotion in Deutschland.

Zielgruppen (nicht ausschließlich):
Frauen in den MINT-Fächern, Erstakademiker/innen, Studierende mit Migrationsgeschichte
Fachhochschulstudierende. Das Studienwerk fördert Studierende und Promovierende aus allen Fächern und Hochschulen. Besondere Schwerpunkte sind: MINT, Journalismus, Kunst/Musik,-wissenschaften (inkl. Theaterwissenschaften, Schauspiel, Regie, Fotografie etc.), Rechts-/Wirtschaftswissenschaften.

Regionale Schwerpunkte bezüglich der Herkunftsländer von internationalen Stipendiat/innen:
Ost-/Südosteuropa, EU-Nachbarländer, GUS, MENA-Region (Nordafrika, Naher Osten). Darüber hinaus: Interessierte aus Transformationsländern und Konfliktregionen; außerdem sind Bewerbungen von Geflüchteten (unabhängig vom Asylstatus) sehr willkommen. 

Bewerbungsinhalt: Machen Sie gern auf Ihr Interesse bzgl. der Möglichkeit der Begabtenförderung sowie ggf. auf die verschiedenen Werke und auf ihre jeweiligen unterschiedlichen weltanschaulichen und politischen Ausrichtungen aufmerksam.

Bewerbungsvoraussetzung: Nachweis von Deutschkenntnissen (mind. Niveau B2)

Bewerbungsfristen: Internationale Bewerber/innen können sich nur zum 1. März bewerben, alle anderen (inkl. der Geflüchteten) sowohl zum 1. März als auch zum 1. September 2017.

Weitere Informationen finden Sie hier.

DAAD Praktikantenprogramm "Russland in der Praxis" - Ausschreibung WS 2017/18

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert im Rahmen von „Go East“ seit 2012 aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) die Praktikantenvermittlung im Programm „Russland in der Praxis“. Deutsche Unternehmen in Russland stellen Praktikumsplätze zur Verfügung und haben so die Chance, junge Nachwuchskräfte mit frischen, innovativen Ideen für ihre zukünftigen Arbeitsfelder zu gewinnen.

Kooperation: Das Programm wird in Kooperation mit der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK) Moskau sowie der Moskauer Higher School of Economics (HSE) durchgeführt.  

Förderungsinhalt: Das Programm „Russland in der Praxis“ fördert deutsche Studierende oder Absolventen für sechsmonatige Praktika Aufenthalte in der Russischen Föderation. Die Förderung  umfasst ein monatliches Stipendium, eine Reisekostenpauschale sowie auf Antrag Russisch-Sprachkurse.

Bewerbungszeitraum: Deutsche Studierende können sich im Programm ab dem 7.04.2017 bis zum 31.05.2017 für das Wintersemester 2017/18 bewerben.
Detaillierte Informationen über die Modalitäten finden Sie hier.