Aktuelles aus dem International Office

Hinweise zu Auslandsaufenthalten

Auslandssemester 2021 in Südostasien

Wer sich für ein englischsprachiges Auslandssemester im Wintersemester 2021/2022 interessiert, erhält nun die Möglichkeit sich für einen Aufenthalt an den Ablegern der australischen Hochschulen in Singapur (James Cook University Singapur) und Vietnam (RMIT University Vietnam) zu bewerben.
Derzeit haben beide Länder die Grenzen für internationale Studierende geöffnet und nach einer Quarantänephase ist dort das Studium in Präsenz möglich.

Die aktuellen Möglichkeiten eines Auslandsaufenthalts in Südostasien stellt die Organisation GOstralia!-GOzealand! in einer Online-Infosession am 25. März um 11:00 Uhr vor.

Weitere Informationen zu den Angeboten sowie das Anmeldeformular für die Infossesion sind auf der Webseite von GOstralia! GOzealand! hinterlegt.

Hinweise zum Brexit

Mit Beginn des Jahres 2021 tritt, bedingt durch den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union, ein neuer Partnerschaftsvertrag zwischen diesen beiden Parteien in Kraft. Eine offizielle Ratifizierung vonseiten des Europäischen Parlaments steht derzeit noch aus.

In diesem Partnerschaftsvertrag wurde unter anderem festgelegt, dass das Vereinigte Königreich kein Pprogrammland der neuen Erasmus+ Programmgeneration (2021-2027) sein wird. Alle Maßnahmen, die im Rahmen der auslaufenden Programmgeneration (2014-2020) gefördert werden, können jedoch noch bis zum Ende der jeweiligen Programmlaufzeit (bis maximal Ende März 2023) weiterhin durchgeführt werden. Im Rahmen von Studienaufenthalten sind hierbei auch die Studiengebühren betroffen und müssen von Studierende im Erasmus+ Programm im genannten Zeitraum nicht gezahlt werden.

Für Mobilitäten aus dem/ in das Vereinigte Königreich soll es zukünftig ein gesondertes Förderprogramm geben. Einzelheiten zu diesem sind jedoch bislang noch nicht bekannt.

Durch die genannten Regelungen treten ab Januar 2021 auch Änderungen im Hinblick auf die Visabestimmungen in Kraft.

Für Studienaufenthalten mit einer Dauer von weniger als 6 Monaten wird kein Visum benötigt. Aufenthalte dieser Art sollen jedoch lediglich dem Studium dienen, sodass es Studierenden in dieser Zeit nicht möglich ist, einer Erwerbstätigkeit (z.B. Nebenjob) nachzugehen.

Bei Studienaufenthalten mit einer Dauer von mehr als 6 Monaten ist ab sofort die Beantragung eines Studierendenvisums notwendig. Der Antrag kann online gestellt werden und kostet derzeit 348 britische Pfund.

Für Praktikumsaufenthalte ist zukünftig ein Temporary Worker-Government Authorised Exchange visa (T5) erforderlich. Um dieses beantragen zu können, wird zunächst ein Certificate of sponsorship benötigt, welches für Teilnehmende im Erasmus+ Programm vom British Council ausgestellt wird. Das Certificate of sponsorship wird in Form einer Referenznummer angegeben, über welche weitere Informationen zum Praktikumsunternehmen sowie zu den persönlichen Daten der Teilnehmenden hinterlegt sind. Die Beantragung beim British Council wird vom International Office der Heimathochschule vorgenommen und kann einige Wochen in Anspruch nehmen. Für deutsche Staatsbürger und Staatsbürgerinnen ist die Beantragung kostenfrei. Nach der Ausstellung der Referenznummer ist diese für drei Monate gültig.

Mit Hilfe der Referenznummer kann dann der Visaantrag online gestellt werden. Die Beantragung des Visums kostet für deutsche Staatsbürger und Staatsbürgerinnen aktuell 244 britische Pfund.

Ab dem 01.10.2021 benötigen alle EU-Bürger*innen für die Einreise in das Vereinigte Königreich einen gültigen Reisepass.

Neben dem Visum ist bei Aufenthalten mit einer Dauer über 6 Monaten zusätzlich noch eine 'Immigration Health Surcharge' für den Zugang zum öffentlichen Gesundheitssystem erforderlich. Die Kosten für diese betragen für Studierende derzeit 470 britische Pfund jährlich.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Deutschen Akademischen Austauschdienstes.

Informationsangebote

Beratungsangebote zum Thema Auslandsstudium/ -praktikum in den USA

Das Netzwerk EducationUSA umfasst zahlreiche Beratungsstellen weltweit, welche vom US-Außenministerium unterstützt werden. Studierende, die sich für einen Studien- oder Praktikumsaufenthalt in den USA interessieren, können sich an diesen über die verschiedenen Angebote informieren.

Weitere Informationen sowie eine Übersicht über die Beratungsstellen in Deutschland finden Sie hier.

Darüber hinaus besteht über die EducationUSA Webseite die Möglichkeit einen kostenfreien Beratungstermin mit den Kolleginnen und Kollegen der Beratungszentren zu vereinbaren.

Sommerkurse

Learn Arabic and Discover Jordan - Sommerkurse an der German Jordanian University

Die German Jordanian University, eine Partnerhochschule der Hochschule Bremerhaven, bietet im Zeitraum 01. - 21. August 2021 ihren Sommerkurs Learn Arabic and Discover Jordan an.

Neben dem täglichen Arabischkurs für Beginner, werden nachmittags und am Wochenende u.a. Treffen mit soziopolitischen Institutionen und Stiftungen sowie Ausflüge in ganz Jordanien angeboten, wodurch die Teilnehmenden einen umfangreichen Einblick in das Land, die Leute und die Sprache bekommen.

Die Teilnahmegebühr für den Sommerkurs beträgt 300 JOD (~ 350 €) und beinhaltet den Arabischkurs, Reisen mit GJU-Bussen, einige Veranstaltungen und ein Interkulturelles Training.

Bei Interesse an der Veranstaltung schicken Sie bitte eine E-Mail mit dem ausgefüllten Bewerbungsformular an Laura.Schergaut@gju.edu.jo und/oder Simon.Terhaag@gju.edu.jo. Im Anschluss erhalten Sie dann eine Bestätigungsnachricht und weiteren Informationen zur Zahlung der Teilnahmegebühr.

Die Bewerbungsfrist endet am 15.05.2021.

Zurzeit wird die Veranstaltung in Präsenz geplant. Bitte beachten Sie jedoch, dass sich die Planungen jederzeit aufgrund sich verändernder Bestimmungen angepasst werden können.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und ein vorläufiges Programm finden Sie auf der Programmwebseite.

Innov@INSA Summer School an der INSA Lyon

Die INSA Lyon, eine Partnerhochschule der Hochschule Bremerhaven, bietet in diesem Jahr die 4. Edition ihrer Innov@INSA Summer School an.

Im Rahmen der Summer School werden zwei Teilprogramme in den folgenden Zeiträumen angeboten:

  • Innov@INSA: 18. Mai - 15. Juni 2021 und 18. Juni - 16. Juli 2021. Im Rahmen dieses Programms können bis zu 12 ECTS erworben werden. Anmeldungen sind bis zum 05. bzw. 23. April 2021 möglich.
  • ENERG'INSA: 18. Juni - 09. Juli 2021. Im Rahmen dieses Programms können 4 ECTS erworben werden. Anmeldungen sind bis zum 23. April 2021 möglich.

In beiden Programmen erhalten Studierende der Ingenieurswissenschaften die Möglichkeit fachliche und interkulturelle Fähigkeiten durch die Durchführung verschiedener Experimente in interkulturellen Teams zu trainieren und verbessern.

Es ist geplant die Summer School in Präsenz durchzuführen. Die Unterbringung während des Aufenthalts erfolgt in hochschuleigenen Wohnheimen. Sofern notwendig können dort auch vorherige Quarantänezeiträume verbracht werden.

Weitere Informationen zu den Kursprogrammen und den Anmeldeverfahren finden Sie auf der Summer School Webseite.

Sommerprogramme iSummerMX an der Tecnológico de Monterrey, Mexiko

Die Tecnológico de Monterrey in Mexiko, eine Partnerhochschule der Hochschule Bremerhaven, bietet im Zeitraum 05. - 30. Juli 2021 die Sommerprogramme iSummerMX mit verschiedenen Themenschwerpunkten an.

Jedes der Programme beinhaltet die Reise an mehrere Campi des Tecnólogico de Monterrey, welche in verschiedenen Städten Mexikos angesiedelt sind. Dadurch erhalten die Teilnemende die Möglichkeit unterschiedliche Teile des Landes während eines Programms kennenzulernen.

Neben den Studieninhalten organisiert jeder Campus individuelle Ausflüge, Unternehmensbesuche und Netzwerk-Veranstaltungen, um den Teilnehmenden auch eine umfangreiche Lernerfahrung außerhalb des Klassenraums bieten zu können.

Folgende Themenschwerpunkte werden im Rahmen der iSummerMX Programme angeboten:


· Aeronautics Industry

· Automotive Engineering

· Culture & Identity

· Global Business

· Latin Music ABC

· Marketing Insights

· Mexican Jewelry

· Mexican Architecture and Video Mapping

· Migration - up close

· Regional Economics in Mexico

 

In jedem Programm werden zwei verschiedene Kurse angeboten. Bei Teilnahme an einem der Kurse werden am Ende 5 ECTS vergeben, belegen Studierende zwei der Kurse erhalten sie insgesamt 10 ECTS.

Für Studierende von Partnerhochschulen beträgt der Programmpreis 1600 US-Dollar (ca. 1320€), in welchem Unterkunft, Reisekosten zwischen den verschiedenen Programmorten, Flughafentransfer, Frühstück (an sechs Tagen die Woche), Eintrittspreise und ein 'Student Arrival Kit' enthalten sind.

Nominierungen sind über die International Offices der Partnerhochschulen bis zum 07. Mai 2021 möglich.

Weitere Informationen finden Sie im allgemeinen Flyer des iSummermX Programms. Nach dem Klicken auf den Programmnamen sind dort zudem detaillierte Informationen zu den verschiedenen Angeboten hinterlegt.

International Summer Academy in Engineering for Women (ISAE4W) der Fachhochschule Oberösterreich

Die Fachhochschule Oberösterreich, eine Partnerhochschule der Hochschule Bremerhaven, bietet im Zeitraum 13.-28. Juli 2021 ihre 7. International Summer Academy in Engineering for Women (ISAE4W) an.

Die Veranstaltung bietet einer Gruppe motivierter Frauen die Möglichkeit der Teilnahme an Kursen und Seminare im Hochschulkontext. Das Programm kombiniert dabei theoretische Einführungen und praktische Anteile im Bereich Ingenieur- und Naturwissenschaften. Darüber hinaus decken die Vorlesungen und Workshops auch soziale, interkulturelle und geschlechterspezifische Themenfelder ab.
Den Teilnehmerinnen soll während der Veranstaltung somit Hintergrundwissen zum Thema Frauen in der Wissenschaft und zu Möglichkeiten einer wissenschaftlichen Karriere an die Hand gegeben werden.

Teilnehmen können Schülerinnen und Studentinnen im Alter von 18 bis 25 Jahren. Für die erfolgreiche Teilnahme werden 4 ECTS vergeben.

Die Teilnahmegebühr für die International Summer Academy betragen 780€ und beinhalten Teilnahmegebühren, Unterkunft, Verpflegung (unter der Woche) sowie zahlreiche Exkursionen.

Bei Interesse an der Veranstaltung schicken Sie bitte eine E-Mail an isae4w@fh-oo.at. Im Anschluss erhalten Sie dann einen personalisierten Registrierungslink mit der Bitte, die folgenden Dokumente einzureichen: Lebenslauf, Motivationsschreiben, Notenbogen und eine Kopie des Passes.

Die Bewerbungsfrist endet am 30.04.2021. Die Rückmeldung zur Teilnahme werden im Anschluss daran bis Ende Mai verschickt werden.

Zurzeit wird die Veranstaltung in Präsenz unter Einhaltung aller Hygienevorgaben geplant. Bitte beachten Sie jedoch, dass sich die Plannungen jederzeit aufgrund sich verändernder Bestimmungen angepasst werden können. Alle Teilnehmerinnen werden über mögliche Änderungen umgehend informiert werden.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und ein vorläufiges Programm finden Sie auf der Programmwebseite.

Stipendienmöglichkeiten

Vacasol Global Engagement Scholarship

Die Vacasol GmbH ist bestrebt möglichst vielen Studierenden einen Auslandsaufenthalt im Rahmen des Studiums zu ermöglichen, da sie in einem solchen zahlreiche Vorteile für die Entwicklung von Internationalität und der Förderung von Netzwerken sieht.

Aus diesem Grund vergibt die Vacasol GmbH jährlich fünf Stipendien im Wert von jeweils 1000€ für freiwillige oder im Rahmen des Studiums obligatorische Auslandsaufenthalte, welche eine Mindestdauer von drei Monaten aufweisen.

Bewerbungen sind online im Zeitraum 01. Januar - 31. Mai 2021 möglich. Die Auswahl der Stipendiat*innen erfolgt dann im Anschluss bis ca. Ende Juni.
Bei Interesse schicken Sie bitte das ausgefüllte Bewerbungsformular zusammen mit den vollständigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail an Vacasol.
Bewerben können sich Studierende aus den folgenden (oder ähnlichen) Studienbereichen:

  • Fremdsprachen
  • Geschichte/ Kultur
  • Immobilienwirtschaft
  • Tourismus/ Geografie
  • Tourismusmanagement
  • Hotel/ Hospitality Management
  • Marketing


Für weitere Fragen stehen Ihnen die Kolleg*innen der Vacasol GmbH unter scholarship@vacasol.de zur Verfügung.