ERASMUS+

Auslandsstudium (SMS)

Studierende der Hochschule Bremerhaven erhalten mit ERASMUS+ die Möglichkeit, nach Abschluss des ersten Studienjahres (gilt nur für Bachelorstudiengänge) an einer unserer europäischen Partnerhochschulen zu studieren, um dort ihre sozialen und kulturellen Kompetenzen zu erweitern. Dabei lernen sie das akademische System einer Partnerhochschule kennen und profitieren von deren Lehr- und Lernmethoden.

Das Programm bietet Studierenden folgende Leistungen:

  • Unterstützung bei der Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes (kulturell, sprachlich, organisatorisch)
  • Akademische Anerkennung der im Ausland erbrachten Studienleistungen
  • Befreiung von Studiengebühren an der Gasthochschule
  • Mobilitätszuschuss zu den auslandsbedingten Mehrkosten
  • Sonderzuschüsse für Studierende mit Kindern
  • Sonderzuschüsse für Studierende mit Behinderung

Voraussetzungen für ein Erasmus-Auslandsstudium:

  • reguläre Immatrikulation an der Hochschule Bremerhaven
  • Abschluss des ersten Studienjahres
  • Studienaufenthalt an einer Partnerhochschule, mit der die HS Bremerhaven eine Erasmus-Kooperationsvereinbarung abgeschlossen hat
  • Aufenthaltsdauer: mindestens 3, maximal 12 Monate
  • Heimat- und Gasthochschule besitzen eine gültige Erasmus Universitätscharta (ECHE)
  • Durchführung eines verpflichtenden Sprachtests (OLS) vor und nach dem Auslandsaufenthalt; gilt derzeit für folgende Sprachen: Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Niederländisch

Bewerbungsfristen:

  • 15.03. für ein Auslandsstudium im darauffolgenden Wintersemester bzw. das gesamte akademische Jahr
  • 01.09. für ein Auslandsstudium im darauffolgenden Sommersemester

Bewerbungsformulare:

Hier finden Sie die Bewerbungsformulare für ein Auslandsstudium.

Finanzierung:

Informationen zur Finanzierung über Erasmus+ finden Sie hier.