Prof. Dr. rer. nat. Stefan Johannes Wittke

Studiengang

Bachelorstudiengang Maritime Technologien

Organisation

Masterstudiengang Biotechnologie; Bachelorstudiengang Biotechnologie der marinen Ressourcen

 

Mitgliedschaft in der AG „Massenspektrometrische Proteinanalytik“ § 64 LFGB des BVL

Funktion

Leiter Labor für Marine Biotechnologie

Telefon

+49 471 4823-205

E-Mail

Gebäude

T

Etage

2

Raum

2009b

Raumsuchsystem

Adresse

An der Karlstadt 8
27568 Bremerhaven

Sprech-/ Öffnungszeiten

Donnerstags 13.30 - 15.30

Foto von Prof. Dr. rer. nat. Stefan Johannes Wittke

Forschungsgebiete

Im Fokus stehen Themen mit massenspektrometrischem Hintergrund:

     

  1. Freigabeassays für die pharmazeutische Industrie (Proteomics)
  2. Lebensmittelauthentizitätsprüfung (Foodomics)
  3. Bioaktive Substanzen aus marinen Organismen (Targetforschung)
  4. Elementspeziesanalytik in Lebensmitteln und Umweltproben (Umweltanalytik)
  5. Qualitätssicherung in der Biopharmazie
  6. Marine Biofilme; Inhaltstoffe, Einfluss auf Werkstoffe (Biokorrosion)
  7.  

List of Publications:

www.researchgate.net/profile/Stefan_Wittke

scholar.google.de/citations

 

 

Weitere Informationen

Ich bin ständig auf der Suche nach Studierenden, die Interesse haben Ihre Bachelor- oder Masterarbeit bei uns im Labor durchzuführen. Die meisten Arbeiten beschäftigen sich dabei mit der Massenspektrometrie. Aktuell ausgeschriebene Themen:

     

  1. Identifikation von Biomarkern für das Verderben von frischem Fischfilet mittels LC-MS
  2. Entwicklung eines LC-MS-Assays für den Nachweis und die Quantifizierung von Gerinnungsfaktor V / Va in Blutprodukten inklusive der Entwicklung einer Methode zur reproduzierbaren Entfernung von Glysylierungen
  3. Nachweis von Antibiotikarückständen in Lebensmitteln marinen Ursprungs
  4. Untersuchung von humanen Plasmaproben und Nachweis / Quantifizierung von qualitätsbeeinträchtigenden Alterungseffekten
  5. Lebensmittelauthentizitätsprüfung bei Fisch- und Fischprodukten; Erweiterung bestehender Ergebnisse; Optimierung der Bioinformatik und Etablierung eines validierten MRM-Assays für internationale Ringversuche
  6.