Büro für Gleichstellung

Ihre Anlaufstelle!

Das Büro für Gleichstellung ist eine Einrichtung der ZKFF (Zentrale Kommission für Frauenfragen). Es fungiert u.a. als erste Anlaufstelle für Studierende und Angestellte der Hochschule Bremerhaven bei Fragen, Anregungen, Problemen, Beschwerden etc. in allen Belangen der Gleichstellung zwischen den Geschlechtern. Es bietet Betroffenen Orientierungshilfe bei der Suche nach den ersten Schritten und den richtigen Ansprechpartner*innen zur Problemlösung. Vor allem bietet das Büro den Betroffenen ein offenes Ohr. Alle Anfragen werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Einige Beispiele für Angelegenheiten, die die Gleichstellung zwischen den Geschlechtern betreffen, wären:

  • eine Benachteiligung aufgrund des Geschlechts, d.h. wenn eine Person wegen ihres Geschlechts (oder wegen ihrer Schwangerschaft/ Mutterschaft) eine weniger günstige Behandlung erfährt als eine andere Person in einer vergleichbaren Situation, auch wenn diese Benachteiligung durch scheinbar neutrale Vorschriften geschieht und wenn diese Vorschriften nicht für das Erreichen eines rechtmäßigen Ziels erforderlich und angemessen ist [§ 3 (1) AGG sowie § 3 (2) AGG], z.B. in Bezug auf ihren beruflichen Aufstieg, ihre Einstellung, Entlassung, oder ihr Entgelt  
  • eine Belästigung, d.h. eine Verhaltensweise, die Einschüchterung, Anfeindung, Erniedrigung, Entwürdigung oder Beleidigung bewirkt [§ 3 (3) AGG] und/ oder
  • eine sexuelle Belästigung, d.h. unerwünschtes, sexuell bestimmtes Verhalten wie Berührungen, Bemerkungen, Zeigen und Anbringen von pornographischen Darstellungen [§ 3 (4) AGG

Alle weiteren Aufgaben des Büros sowie eine Abgrenzung zu anderen Antidiskriminierungsstellen der Hochschule Bremerhaven finden Sie unter "Aufgaben".