Fährhaus - Kreativlabor für Studierende

Das Fährhaus wurde 1912 als Verwaltungsgebäude der Weser-Schiffahrtsgesellschaft errichtet und diente viele Jahrzehnte als Wartehalle, für den Fahrkartenverkauf, als Ersatzteillager sowie als Wohnort für den Direktor. 2002 bezog das DesignLabor Bremerhaven das Fährhaus und 2012 wurde es als Baubüro einer Windenergie-Projektgesellschaft genutzt. Seit 2016 ist es ein Kreativlabor für Studierende der Hochschule Bremerhaven.

Mit dem Fährhaus unterstützt die Hochschule Bremerhaven studentische Projekte:

  • Kreative Projektideen außerhalb des Curriculums
  • Projekte im Rahmen von Einführungswochen
  • Bachelor- oder Masterarbeiten
  • Studierende in der Vorbereitung einer Unternehmensgründung
  • Studentische Lerngruppen

Im Fährhaus wird den Studierenden zeitweise ein Arbeitsbereich zur Verfügung gestellt, den sie für ihre Projekte nutzen können. Weitere Details sind in der Nutzungsordnung enthalten.

Erdgeschoss

Im Erdgeschoss des Fährhauses entsteht auf Initiative von Studierenden ein Maker Space am Meer. Die Idee ist einen Begegnungsort für Studierende aus den verschiedenen Studiengängen mit kreativen Ideen rund um IT-Projekte zu schaffen. Der Maker Space ist derzeit im Aufbau. Geplant ist, regelmäßige Öffnungszeiten zu organisieren. Erste Ideen dazu werden gerade entwickelt.

1. Obergeschoss

Im 1. Obergeschoss stehen neben drei kleineren Räumen und einer Küche ein großer Saal mit ca 15 Arbeitsbereichen zur Verfügung, die mit Tischen, Stühlen und Stellwänden sowie Internetzugang ausgestattet sind.

Studierende, Lehrende sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich formlos mit ihrer Projektidee und dem gewünschten Zeitrahmen bewerben: konrektorin1@hs-bremerhaven.de

2. Obergeschoss

Im 2. Obergeschoss steht ein Seminarraum für maximal 20 Personen zur Verfügung, den Studierende, Lehrende und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Workshops mit einem formlosen Antrag buchen können: konrektorin1@hs-bremerhaven.de