Zulassungsbedingungen

Beim Studiengang Medizinische Assistenz (Physician Assistant) an der Hochschule Bremerhaven handelt es sich um ein grundständiges primärqualifizierendes Studienangebot, welches keine Vorausbildung in einem medizinischen oder sonstigen Beruf voraussetzt. Die Namenskombination Medizinische Assistenz mit dem Zusatz Physician Assistant in Klammern wird bewusst gewählt, um einerseits unmissverständlich darzulegen, dass die Lehrsprache in dem Studiengang überwiegend Deutsch ist und andererseits dem in Medizinerkreisen international etablierten Berufsbild mit einer englischsprachigen Bezeichnung entspricht.

Für eine Zulassung zu diesem Studium an der Hochschule Bremerhaven müssen Studienbewerber:innen alternativ folgende Kriterien vorweisen:

• Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

• Fachgebundene Hochschulreife

• Fachhochschulreife

• ein fortgeschrittenes Medizinstudium

• Hochschulzugangsprüfung für beruflich Qualifizierte im Rahmen bestehender Zulassungsrichtlinien an Hochschulen des Landes mit folgenden Voraussetzungen: Abschluss einer mindestens dreijährigen Berufsausbildung in einem anerkannten medizinischen Ausbildungsberuf mit anschließender mindestens zweijähriger Berufstätigkeit in einem anerkannten medizinischen Gesundheitsfachberuf.

Für den Studiengang  Physician Assistant - Medizinische Assistenz  werden bei der Studienplatzvergabe einschlägige Berufsausbildungen bzw. berufliche Erfahrungen von Studienplatzbewerber:innen berücksichtigt. Die Vergabe der Studienplätze erfolgt nach der Rangfolge der im Verfahren erzielten Auswahlnote. Die Auswahlnote wird gebildet aus der Note der Hochschulzugangsberechtigung mit einem Gewicht von 55% und der Note der Bewertung der Berufsausbildung und gegebenenfalls Berufstätigkeit zu 45%.

Folgende vorliegende und nachgewiesene Berufsausbildungen bzw. einschlägige Berufserfahrungen in einem der nachfolgend aufgelisteten anerkannten Gesundheitsfachberufe werden im Rahmen des Auswahlverfahrens für den Studiengang Physician Assistant - Medizinische Assistenz berücksichtigt:

• Altenpflegerin / Altenpfleger
• Ergotherapeutin / Ergotherapeut
• Diätassistentin / Diätassistent
• Hebamme / Entbindungspfleger
• Gesundheits- und Krankenpflegerin / Gesundheits- und Krankenpfleger
• Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin / Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
• Logopädin / Logopäde
• Orthopistin / Orthopist
• Physiotherapeutin / Physiotherapeut
• Notfallsanitäterin / Notfallsanitäter
• Technische Assistentin in der Medizin / Technischer Assistent in der Medizin
• Medizinisch-technische Assistentin / Medizinisch-technischer Assistent für Funktionsdiagnostik
• Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin / Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent
• Medizinisch-technische Radiologieassistentin / Medizinisch-technischer Radiologieassistent
• Medizinische Fachangestellte / Medizinischer Fachangestellter (MFA) /
• Operationstechnische Assistentin / Operationstechnischer Assistent (OTA)
• Anästhesietechnische Assistentin / Anästhesietechnischer Assistent (ATA)