Berufsbild und Karrieremöglichkeiten

Die Absolvent_innen verfügen über die folgenden wichtigen Kompetenzen:

  • Sie haben ein inhaltliches Verständnis der jeweiligen anderen Fachrichtung.
  • Sie sind in der Lage, interdisziplinäre Projekte zu konzipieren und durchzuführen.
  • Sie verstehen die Integration von IT-Systemen und Unternehmensprozessen und können dies aktiv gestalten in Richtung Unternehmen 4.0 und Industrie 4.0.
  • Sie können IT-Systeme zur Unternehmenssteuerung und zum Management-Reporting gestalten. 
  • Sie erkennen das Potential für eine digitale Gestaltung von Kundenbeziehungen und können dies nutzen.
  • Sie können Risiken und Sicherheitslücken in Unternehmensorganisationen identifizieren.
  • Sie können Systeme so gestalten, dass Nutzende damit kompetent umgehen können. 
  • Sie können gesellschaftliche Implikationen kompetent einordnen und in ihr Handeln einbeziehen (Querschnittthema). 
  • Sie kennen Methoden der Empirischen Forschung, um beispielsweise große Datenbestände nutzbar zu machen.
  • Sie sind teamfähig und können sich mit unterschiedlichen Personengruppen auseinandersetzen und professionell agieren.

Der Studiengang Digitalisierung, Innovation und Informationsmanagement stattet Sie somit mit den Kompetenzen aus, die für einen zukunftssicheren Job benötigt werden. Denn anders als bei Bereichen, in die man sich einarbeiten kann, werden Kompetenzen bereits bei Beschäftigungsbeginn vorausgesetzt oder gehören schon im Bewerbungsverfahren zu den Ausschlusskriterien.