Digitalisierung, Innovation und Informationsmanagement

Zum Sommersemester 2017 ist der neue Studiengang Digitalisierung, Innovation und Informationsmanagement gestartet.

Kennzeichnend für den Studiengang ist seine Interdisziplinarität, die durch die Zusammensetzung der Studierendengruppe und Tandems der Lehrenden in den Modulen aus den unterschiedlichen Fachdisziplinen, explizit gelebt wird.

Die Kernideen der inhaltlichen Gestaltung des interdisziplinären, projektorientierten Studiums sind: 

  • ein einjähriges interdisziplinäres Projekt als zentrales Element; hier ist eine inhaltliche Schwerpunktsetzung in Richtung Informatik/Wirtschaftsinformatik oder Betriebswirtschaftslehre möglich
  • begleitende Module, die sich an Themen der Digitalisierung im Unternehmen orientieren
  • hoher Praxisbezug
  • Masterthesis, ebenfalls mit Schwerpunktsetzung in Richtung Informatik/Wirtschaftsinformatik oder Betriebswirtschaftslehre

Als erstes kooperierendes Unternehmen für das interdisziplinäre Projekt konnte der Bremer SAP-Dienstleister abat gewonnen werden. Artikel über die interdisziplinäre Projektarbeit sind auf verschiedenen Webistes erschienen (siehe Pressespiegel und Aktuelles).

Prüfungsordnung und Modulhandbuch

Die aktuelle Prüfungsordnung wurde am 10. Oktober 2017 im Fachbereichsrat beschlossen und am 8. Dezember 2017 im Amtsblatt der Freien Hansastadt Bremen veröffentlicht. Sie tritt mit Wirkung vom 1. März 2017 in Kraft und gilt somit für alle Studierenden Digitalisierung, Innovation und Informationsmanagement ab dem Sommersemester 2017.