Hochschulprojekt geht auf Sendung

Radio-Bremen-Reporterin Mirjam Benecke interviewt Medizintechnik-Professorin Susanne Reimann und drei Studentinnen zu ihren maßgeschneiderten und am 3D-Drucker produzierten Sonnenbrillen.
Radio-Bremen-Reporterin Mirjam Benecke interviewt Medizintechnik-Professorin Susanne Reimann und drei Studentinnen zu ihren maßgeschneiderten und am 3D-Drucker produzierten Sonnenbrillen.
Quelle: Hochschule Bremerhaven

Maßgeschneiderte Sonnenbrillen aus dem 3D-Drucker - Radio Bremen erfragt die Hintergründe.

Die Medizintechnik-Studentinnen Jacqueline Kneisel, Dilan Dogan und Bilge Aslan haben mit ihrer Professorin Susanne Reimann einen Weg gefunden, eine optimal passende Sonnenbrille zu produzieren. Dies geschieht Dank modernster 3D-Drucktechnologie. In Kooperation mit dem Bremerhavener Optiker Bode haben sie so im praktischen Versuch perfekt passende Billen entwickelt, deren Gläser auf die Sehbedürfnisse der Trägerin bzw. des Trägers angepasst sind.

Auf dieses faszinierende Verfahren sind inzwischen auch die Medien in der Region aufmerksam geworden. Am Freitag, 3. September, besuchte Radio-Bremen-Reporterin Mirjam Benecke die Forscherinnen im Labor an der Hochschule Bremerhaven und interviewte sie. Hier geht's zum Beitrag von Radio Bremen.

Weitere Informationen zum Sonnenbrillen-Projekt lesen Sie hier.

Zurück zur Übersicht